Geschäftskonto mit Buchhaltung

Geschäftskonto mit Buchhaltung: Die 5 besten Business-Konten im Überblick!

Ein Geschäftskonto mit Buchhaltung hilft Gründern, Selbstständigen und auch Freiberuflern dabei, mit so wenig wie möglich Papierkram in Sachen “Finanzen und Buchführung” in Berührungen zu kommen.

Als Firmen-Gründer muss man sich schließlich zu Beginn der Selbstständigkeit bereits mit zahlreichen anderen Themen beschäftigen.  

Wie gut, wenn du deine Buchhaltung (und auch Buchführung) mit dem richtigen Geschäftskonto mit nur wenigen Klicks erledigen kannst.

Geschäftskonto mit Buchhaltung: Businesskonto inkl. Buchhaltung & Steuern

Gerade als Gründer oder auch zu Anfang deiner Selbstständigkeit möchtest du möglichst wenig Arbeit mit deinen Finanzen haben und eine schnelle Übersicht über deine Einnahmen und Ausgaben erhalten – oder?

Aus diesem Grund solltest du bei der Auswahl deines Geschäftskontos vor allem darauf achten, ob es eine entsprechende Anbindung zu einer passenden Buchhaltungssoftware anbietet.

Vor allem als Unternehmer ist eine Buchhaltungssoftware natürlich unerlässlich. Nur so behältst du die volle Kontrolle über deine Transaktionen …

ODER ABER

.. du nutzt ein integriertes Rechnungstool, welches dir zu Beginn deiner Gründung und Selbstständigkeit kostenpflichtige Buchhaltungstools erspart.

Zudem bieten Geschäftskonten mit Buchhaltung in einigen Fällen sogar gleich eine Steuerberechnung mit an. Das bedeutet, dein Geschäftskonto errechnet dir in Echtzeit deine Steuerlast für z. B. die Einkommensteuer und auch Umsatzsteuer.

Eine geniale Lösung für jedes Unternehmen (auch GmbH) bzw. deine Firma.

Mit dem aktuellen Geschäftskonto-Vergleich findest du das beste Geschäftskonto für deine Gründung, deine Selbstständigkeit und dein Unternehmen. Nutze jetzt den Vergleich, finde dein passendes Geschäftskonto und eröffne es in wenigen Schritten gleich online.

>> Hier gehts zum Geschäftskonto-Vergleich <<

Welche Leistungen bieten Geschäftskonten mit Buchhaltung darüber hinaus?

Zu den Standard-Leistungen sollten in jedem Fall folgende gehören:

  • Deutsche IBAN (Überweisungen im deutsche SEPA Raum problemlos möglich)
  • SEPA-Überweisungen
  • Kontostand-Anzeige
  • Finanzmanagement
  • Umsätze
  • Kreditkarte
  • Smartphone-App / Bank App
  • Integration für Buchhaltungstools

Die Frage, ob du dabei auf eine Offline/Filialbank (z. b. ein Konto der Deutschen Bank) oder doch lieber auf eine Online-Bank (meist FinTechs) zurückgreifen solltest, ist dabei schnell geklärt.

Eine Online-Bank ist in aller Regel immer günstiger. Du sparst dir somit nicht nur Kontogebühren, sondern kannst gleichzeitig eine tolle Software für dein Banking nutzen.

Die 5 besten Geschäftskonten mit Buchhaltung

In der nachfolgenden Auflistung stelle ich dir die aktuell fünf besten Geschäftskonten mit Buchhaltung vor. Mit Hilfe dieser Anbieter kannst du deine Transaktionen bzw. deine Umsätze mit nur wenigen Klicks verwalten, Belege hinzufügen und vieles mehr.

Alle hier genannten Anbieter verfügen darüber hinaus über eine Banking App, sodass du deine Transaktionen auch unterwegs immer im Blick hast. Zusätzlich kannst du dich auch direkt über den Browser in dein Online-Konto einloggen.


Kontist

Kontist
Quelle: kontist.de

Das Kontist Geschäftskonto* eignet sich gerade für Einsteiger bzw. Gründer aller Unternehmensformen und ist aufgrund seiner Einfachheit und der Vielzahl von Features eine hervorragende Lösung für die Auswahl eines passenden Geschäftskontos.

Egal ob Klein – oder Großunternehmer, Kontist passt sich dir und deinem Business an.

Warum? Neben dem eigentlichen Geschäftskonto bietet dir Kontist ein Rechnungstool (bereits in der Free-Version), optional einen Buchhaltungsservice sowie sogar einen Steuerservice*.

Kontist-rechnungstool

Darüber hinaus hast du auch jederzeit die Möglichkeit, eine Buchhaltungssoftware wie z. B. FastBill oder lexoffice zu nutzen. Hierfür bietet das Kontist Geschäftskonto eine direkte Integration an.

Ein weiterer sehr großer Vorteil des Kontist Geschäftskonto ist, wie zuvor schon kurz angesprochen, der Kontist Steuerservice.

In diesem ist sogar bereits kostenlos das Kontist Premium Geschäftskonto enthalten  sowie ein Buchhaltungsservice. Zudem kümmert sich der Steuerservice von Kontist um deine Umsatzsteuervoranmeldung, deine Steuererklärung und steht dir natürlich als Ansprechpartner in Steuerangelegenheiten zur Verfügung (Steuerberater).

Tipp: 

Das Kontist Geschäftskonto sagt dir in Echtzeit deine Steuerzahlungen voraus. Sowohl für die Einkommensteuer, als auch für die Umsatzsteuer.

Monatliche Kosten:

  • Free: 0 € mtl.
  • Premium: 9 € mtl.
  • Duo: 13 € mtl. (30 % Rabatt bei Eröffnung)

Optional: 

  • Buchhaltungsservice: 39 € mtl.

    (Rechnungsstellung, Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR), Umsatzsteuer-Voranmeldung uvm.)

  • Steuerservice: 179 € mtl.

    (Rechnungsstellung, Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR), Umsatzsteuer-Voranmeldung , Steuererklärung, Kommunikation mit dem Finanzamt uvm.)

    Bestes Geschäftskonto für Selbstständige
    9.9/10UNSER URTEIL

    Das Kontist Geschäftskonto ist das bestmögliche Konto für Freiberufler, Freelancer bzw. Selbstständige. 

    Denn das Geschäftskonto bietet dir zahlreiche Funktionen wie z. B. ein Rechnungstool für die Rechnungsstellung innerhalb deines Kontos sowie einen Echtzeit Steuerrechner für deine Einkommensteuer und auch Umsatzsteuer. 

    Des Weiteren hast du als Kunde die Möglichkeit, einen Buchhaltungsservice sowie einen Steuerservice in Anspruch nehmen. 

    Als externe Dienste können darüber hinaus unter anderem lexoffice oder auch FastBill integriert werden. 


    FINOM

    Finom
    Quelle: finom.de

    Das Finom-Geschäftskonto* unterstützt – genau wie das Kontist Geschäftskonto, alle Businesskunden mit fast allen Unternehmensformen dabei, geschäftliche Umsätze schnell und einfach innerhalb eines Geschäftskonto verbuchen zu können.

    Auch Finom bietet hierfür ein integriertes Rechnungstool an. Das bedeutet, du hast bereits in der Free-Version (Solo) die Möglichkeit, für eingehende Umsätze direkt in Finom deine Rechnungen zu erstellen.

    Finom-rechnungstool

    Möchtest du auf eine Buchhaltungssoftware zurückgreifen, bietet dir Finom über eine API-Schnittstelle Integrationen für z. B. lexoffice, Debitoor, Fastbill, Billomat und auch sevDesk an.

    Auch kannst du für einen externen Buchhalter einen Zugang einrichten. Diese Möglichkeit besteht allerdings erst ab einem Premium-Geschäftskonto von Finom.

    Solltest du deine Buchhaltung von einem Steuerberater erledigen lassen, kann dieser zudem problemlos DATEV nutzen. Denn auch hierfür bietet Finom die passende Schnittstelle an.

    Tipp: 

    Die Finom Geschäftskonten ist schufafrei. Du kannst hier also jederzeit ein Geschäftskonto eröffnen – auch mit negativem Schufa-Eintrag.

    Monatliche Kosten:

    • Solo: 0 € mtl.
    • Start: 7 € mtl.
    • Premium: 24 € mtl.
    • Corporate: 90 € mtl.

    Extras: 

    Das Finom Geschäftskonto bietet außerdem ein Cashback-Sytem, Wallets (Unterkonten) und auch Multibanking (andere Banken verknüpfen) an.

    TOP Preis-Leistung
    9/10UNSER URTEIL

    Das Finom Geschäftskonto ist ein echter Geheimtipp! Denn hier kannst du mit fast jeder Unternehmensform ein hochmodernes Konto mit zahlreichen Funktionen eröffnen.

    So verfügt Finom nicht nur über ein Rechnungstool, welches du bereits im kostenlosen Tarif nutzen kannst, sondern über weitere zahlreiche Features wie ein Cashback-System, Wallets (Unterkonten) sowie auch Multibanking. 

    Außerdem bietet Finom zahlreiche Schnittstellen zu unter anderem lexoffice, Debitoor, Fastbill, Billomat und auch sevDesk. 


    Fyrst

    Fyrst
    Quelle: fyrst.de

    Das Fyrst Geschäftskonto* ist das perfekte Konto für alle Freiberufler, Kleinunternehmer und Selbstständige, welche auf der Suche nach einer unkomplizierten Buchhaltungslösung sind.

    So bietet es dir eine direkte Integrationen für die Buchhaltungssoftware von lexoffice, Sage oder auch sevDesk an.

    Eine DATEV-Schnittstelle ist ab dem Fyrst-Base-Tarif für eine monatliche Servicegebühr von 5 Euro erhältlich. Im Tarif Fyrst Complete ist die DATEV-Schnittstelle bereits inklusive.

    Tipp: 

    [elementor-template id="8941"]

    Der große Vorteil des Fyrst Geschäftskonto ist, dass du hier an allen Bankautomaten der Cash-Group kostenlos Bargeld abheben kannst.

    Monatliche Kosten:

    • Fyrst Base: 0 € mtl.
    • Fyrst Complete: 10 € mtl.
    8/10UNSER URTEIL

    Das Fyrst Geschäftskonto ist bereits in einem umfangreichen kostenlosen Tarif erhältlich. Dabei eignet sich dieses Konto vor allem für Freiberufler, Kleinunternehmer und Selbstständige. 

    Fyrst bietet dabei direkte Integrationen zu Buchhaltungslösungen wie lexoffice, Sage oder auch sevDesk an. Eine DATEV-Schnittstelle ist ebenfalls vorhanden. 

    Ein großer Vorteil des Fyrst Geschäftskontos ist die Möglichkeit, kostenlos Geld abheben sowie einzahlen zu können (Cash-Group). 


    Holvi

    Holvi
    Quelle: holvi.com

    Holvi bietet dir als finnisches FinTech insgesamt drei unterschiedliche Holvi Geschäftskonten* an.

    Hierzu zählen die Tarife Lite, Pro und Pro+, die sich optimal für Freelancer, Freiberufler, Selbstständige, Online-Shops sowie für Unternehmensformen wie UG und auch GmbH´s eignen.

    Mit Holvi kannst du ebenso Rechnungen direkt über das Holvi Rechnungstool erstellen und an deine Kunden versenden. Das Rechnungstool ist allerdings erst ab dem Premium-Konto Pro verfügbar.

    Zudem bietet das Holvi Geschäftskonto in allen Tarifen eine direkte Integration für die Buchhaltungssoftware lexoffice an.

    Monatliche Kosten:

    • Holvi Lite: 9 €
    • Holvi Pro: 15 €
    • Holvi Pro +: 18 € (vor allem für Online-Shops geeignet)
    8.5/10UNSER URTEIL

    Das Holvi Geschäftskonto eignet sich hervorragend für Freelancer, Freiberufler, Online-Shops, UG´s oder auch GmbH´s. 

    Dieses Geschäftskonto ist einfach zu bedienen und konzentriert sich in seinen Funktionen auf das wesentliche.

    So kannst du Belege einscannen und speichern, deinen aktuellen Gewinn und deinen Umsatzsteuer-Saldo prüfen oder auch ganz einfach Rechnungen direkt online schreiben und versenden. 

    Für eine Buchhaltungssoftware bietet Holvi eine direkte Schnittstelle zu lexoffice an. 


    Qonto

    Qonto
    Quelle: qonto.com

    Das Qonto Geschäftskonto* eignet sich hervorragend für Freelancer, kleine- und mittlere Unternehmen sowie natürlich auch für Gründer.

    Wie auch bereits Kontist und Finom, bietet Qonto ebenfalls seit kurzem die Möglichkeit, Rechnungen direkt innerhalb des Geschäftskonto zu erstellen. Das Rechnungstool ist allerdings erst ab dem Smart-Tarif inklusive.

    Solltest du bereits eine Buchhaltungssoftware nutzen, bietet Qonto ebenfalls direkte Integrationen zu Anbietern wie z. B. sevDesk, FastBill, DATEV und auch lexoffice an.

    Monatliche Kosten (Freelancer und Gründer): 

    • Basic: 9 €
    • Smart: 19 €
    • Premium: 39 € (vor allem für Online-Shops geeignet)

    Monatliche Kosten (kleine- und mittlere Unternehmen):

    • Essential: 29 €
    • Business: 99 €
    • Enterprise: 249 €
    8.5/10UNSER URTEIL

    Das All-in-One Geschäftskonto von Qonto eignet sich sowohl für Freelancer, kleine- und mittlere Unternehmen. 

    Neben dem eigentlichen Geschäftskonto erhältst du als Kunde Zugriff auf ein Rechnungstool, mit welchem du Rechnungen direkt innerhalb deines Geschäftskontos schreiben und an deine Kunden versenden kannst. 

    Darüber hinaus verfügt das Qonto Geschäftskonto über ein Buchhaltungspaket für die Echtzeiterfassung von z. b. digitalen Belegen, Steuern und vieles mehr.

    Zusätzliche Schnittstellen bietet Qonto für Software wie sevDesk, FastBill, lexoffice oder auch DATEV.  


    Welche Funktionen bringt ein Geschäftskonto mit Buchhaltung mit?

    Als Selbstständiger, Freiberufler, kleines und auch mittelständisches Unternehmen, ist ein Geschäftskonto mit Buchhaltung eine unglaubliche Erleichterung.

    Denn es spart dir und deiner Buchhaltung nicht nur Zeit, sondern du erhältst auch gleich einen Überblick über die Finanzen deines Geschäfts / deiner Firma und hast so immer die volle Kontrolle.

    In der nachfolgenden Übersicht möchte ich dir einige wichtige Funktionen eines Geschäftskontos mit Buchhaltung vorstellen, sodass du als Unternehmensführung mehr Zeit für dein Kern-Geschäft hast.

    Rechnungen / Digitale Belege

    Rechnungen und ein Beleg / mehrere Belege können mit nur einem Klick ganz unkompliziert abfotografiert und dem passenden Umsatz / den passenden Umsätzen zugeordnet werden.

    Je nach Anbieter kannst du Belege auch ganz einfach via E-Mail an eine individuelle E-Mail-Adresse, welche deinem Konto zugeordnet ist, weiterleiten.

    Steuerberechnung

    Dein Geschäftskonto errechnet dir anhand deiner Umsätze in Echtzeit deine Steuerlast / Steuererstattung für z. B. die Einkommensteuer oder auch Umsatzsteuer aus.

    Das funktioniert beispielsweise bei einem Geschäftskonto wie Kontist*.

    Unterkonten / Wallets

    Bei fast allen hier vorgestellten Geschäftskonten hast du die Möglichkeit, Unterkonten bzw. Wallets anzulegen.

    Diese werden gerne für Steuerrücklagen genutzt und erleichtern den Überblick über die Finanzen.

    Buchhalter- / Steuerberaterzugang

    Du kannst für deinen Buchhalter bzw. deinen Steuerberater einfach einen Zugang für dein Konto einrichten.

    Mit dem Zugang hat dein Buchhalter oder auch Steuerberater ausschließlich Zugriff auf die für ihn relevanten Umsätze und kann so um ein Vielfaches leichter die Buchhaltung und Steuererklärung (Buchführung, Einnahme-Überschuss-Rechnung, etc.) für dich erledigen.

    Buchhaltungssoftware

    Jedes moderne Geschäftskonto mit Buchhaltung bietet auch externe Integrationen für Buchhaltungssoftware an.

    So kannst du mit nur wenigen Klicks, von deinem Buchhaltungstool eine Verbindung zu deinem Geschäftskonto herstellen.

    Der große Vorteil hierbei ist:

    Alle Belege (Ausgangsrechnungen / Eingangsrechnungen) werden automatisch dem jeweiligen Umsatz zugeordnet sowie die Umsätze natürlich vollautomatisch mit der Buchhaltungssoftware synchronisiert.

    Außerdem kannst du mit einem solchen Buchhaltungstool nicht nur Rechnungen oder Angebote erstellen und verschicken, sondern hast deine Buchführung inklusive Einnahme-Überschuss-Rechnung immer zur Hand.

    Geschäftskonto mit Buchhaltung: Alle Vorteile im Überblick!

    • enormes Zeitersparnis für dich und dein Business
    • mehr Struktur und besseren Überblick
    • Digitale Buchführung: Kein Papierkram mehr!
    • Erleichterung bei Steuerverpflichtungen
    • Mehr Fokus auf deinen Geschäftsalltag!
    • Zeit und ortsunabhängiger Zugang zu deinen Daten
    • schnelle Datenübermittlung an einen Steuerberater
    • mögliche Buchhaltungskenntnisse werden geschult

    Rechnungserstellung direkt im Geschäftskonto: 4 Anbieter machen es möglich!

    Wer zu Beginn in der Kleinunternehmerregelung startet oder sich in der Gründungsphase befindet, für den ist solch eine Funktion Goldwert.

    Denn damit sparst du dir nicht nur die Kosten für eine Buchhaltungssoftware, sondern kannst Rechnungen ganz einfach innerhalb deines Geschäftskontos erstellen und an deine Kunden versenden.

    Zusätzliche Software für deine Buchhaltung sind somit erst einmal überflüssig!

    Zu den drei Anbietern, welche dir diese Funktion anbieten, gehören unter anderem Kontist, Finom, Holvi und auch Qonto.

    EMPFEHLUNG
    TOP PREIS-LEISTUNG
    Anbieter
    Anbieter
    Kontist
    Finom
    Holvi
    Qonto
    Kostenloser Tarif
    Kostenloser Tarif
    ⛔️
    ⛔️
    Rechnungstool
    Rechnungstool
    Steuerrechner
    Steuerrechner
    ⛔️
    ⛔️
    Buchhaltungsservice
    Buchhaltungsservice
    ⛔️
    ⛔️
    ⛔️
    Steuerservice
    Steuerservice
    ⛔️
    ⛔️
    ⛔️
    Schnittstellen
    Schnittstellen
    lexoffice, Fastbill
    lexoffice, Debitoor, Fastbill, Billomat, sevDesk
    lexoffice
    sevDesk, FastBill, DATEV, lexoffice

    Fazit

    Ein Geschäftskonto mit Buchhaltung hat die Aufgabe, dir als Gründer, Selbstständiger, Freiberufler oder auch Unternehmer, den Großteil der Buchhaltung für dein Geschäft bzw. deine Firma abzunehmen.

    Wer zu Beginn lediglich Rechnungen erstellen möchte, z. b. als Selbstständiger in der Kleinunternehmerregelung, findet hier bereits tolle Geschäftskonten mit integriertem Rechnungstool.

    Wer bereits eine Buchhaltungssoftware nutzt oder von Anfang ein solches Buchhaltungstool wie lexoffice, FastBill, Debitoor etc. nutzen möchte, findet jeweils zahlreiche Schnittstellen bei den oben genannten Businesskonten.

    Mit Hilfer dieser Anbindungen lassen sich Umsätze oder auch Belege auf einfache Weise mit deiner Software synchronisieren.

    Darüber hinaus bieten einige Anbieter innerhalb ihrer Geschäftskonten sehr nützliche Zusatzfunktionen an. So unter anderem einen Buchhaltungs- oder auch Steuerservice.

    Ideal für alle, die sich einfach nur auf ihr Kern-Geschäft konzentrieren möchten!

    FAQ

    Wie hat dir der Artikel gefallen?

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    About The Author

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert