fbpx
Kostenlose Buchhaltungssoftware

Kostenlose Buchhaltungssoftware – Was können sie und welche Anbieter gibt es?

Die Buchhaltung bereitet vielen Gründern Kopfzerbrechen. Rechnungen schreiben, Einnahmen und Ausgaben verwalten, Finanzen überblicken, Kundenmanagement und noch so einiges ist zu tun, um alles im Blick zu behalten.

Aus diesem Grund solltest du einen starken Partner in Sachen Buchführung an deine Seite holen. Eine Buchhaltungssoftware bietet dir alles aus einer Hand: Buchungsvorlagen, ein Kassenbuch, einfache Buchführung und vieles mehr, um alles im Griff zu haben.

In diesem Beitrag erfährst du mehr über bekannte Programme für die Buchführung und Finanzen. Zudem stellen wir dir die besten kostenlosen Buchhaltungssoftwares vor.

Buchhaltung als gesetzliche Vorschrift

Die Buchhaltung eines Unternehmens ist außerordentlich wichtig und muss immer genauestens geführt werden. Bei der Eröffnung von Start-ups oder kleinen und mittleren Unternehmen stellt sich die Frage, ob man mithilfe von Online-Buchhaltung Geld sparen kann.

Steuerberater und Buchhalter verlangen hohe Preise und trotzdem muss der größte Teil der Buchhaltung selbst erledigt werden.

Mit einer Buchhaltungssoftware sind diese Arbeiten einfach zu erledigen und die Buchhaltung bleibt immer aktuell. Am günstigsten ist es, wenn du dabei auf eine kostenlose Buchhaltungssoftware zurückgreifst.

Warum ist die Buchhaltung so wichtig?

Doch die Buchhaltung ist für Unternehmer nicht nur wichtig, sondern sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Freiberufler und selbstständige Einzelunternehmer mit einem Gewinn pro Jahr bis maximal 60.000 Euro dürfen eine sogenannte vereinfachte Buchführung anwenden. Dabei stellen sie einfach ihre Einnahmen und Ausgaben in einer Einnahmen-Überschussrechnung (EÜR) gegenüber.

Größere Unternehmen unterliegen dagegen einer Bilanzierungspflicht. Die Erstellung einer Bilanz ist um einiges umfangreicher und umfasst die sogenannte doppelte Buchführung.

Jedes Detail und alle Arten von Geschäftsvorfällen des Jahres sind darin aufgeführt. Die Bilanz sehr großer Unternehmen wird eventuell sogar von einem Prüfer unter die Lupe genommen.

Während große Unternehmen meist auf Steuerberater, Buchhalter oder ein Steuerbüro zurückgreifen, kannst du als Einzelunternehmer kostenlose Buchhaltungssoftware für deine Buchführung nutzen.

Damit hast du nicht nur deine EÜR im Griff, sondern kannst deine komplette Buchhaltung selbst übernehmen.

Kostenlose Buchhaltungssoftware


Was ist eine Buchhaltungssoftware und welche Aufgaben der Buchführung kann sie übernehmen?

Bei Buchhaltungssoftware handelt es sich um Softwarelösungen, die alle Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens erfassen und somit die Buchführung im eigenen Unternehmen ermöglichen.

Es gibt zahlreiche Programme, die sowohl für Mac OS- als auch Windows-Systeme verfügbar sind.

Buchführungsprogramme ersparen dir die Kosten für einen professionellen Steuerberater oder Buchhalter.

Das Buchführungsprogramm ermöglicht es, alle wichtigen Daten einfach zu speichern und zu verwalten. Die meisten Buchhaltungssoftwares sind einfach in der Handhabung.

Einige Aufgaben, die Buchhaltungssoftwares übernehmen:

  1. Registrieren und Verbuchen von Belegen
  2. Veranlassen und Überprüfung von Online-Zahlungen
  3. Überwachung und Auswertung von Geschäftszahlen
  4. Berechnung der Umsatz- und Vorsteuer
  5. Übermittlung aller Daten an das zuständige Finanzamt

Die vielen Funktionen von Buchhaltungsprogrammen

Ein Buchhaltungsprogramm übernimmt wichtige Aufgaben rund um Finanzen und Belegführung in einem Unternehmen. Die Software vereinfacht so die Verwaltung im kaufmännischen Bereich.

Eine ausgereifte Buchhaltungssoftware bietet dem Nutzer zusätzlich weitere praktische Features, um den gesamten Bereich der Buchhaltung abzudecken.

Durch diese Software kann die Buchhaltung komplett oder zum Großteil im eigenen Unternehmen durchgeführt werden und muss nicht ausgelagert werden. Enthalten die Buchhaltungssoftwares zusätzlich eine Schnittstelle, kannst du deine Daten direkt an deinen Steuerberater oder an das für dich zuständige Finanzamt übermitteln.

Bei der Verwendung von Buchhaltungsprogrammen ist zudem sichergestellt, dass deine Daten verschlüsselt und somit sicher an die richtige Stelle übermittelt werden.

Bei den meisten Programmen ist zudem nur ein Download notwendig – und schon kannst du die Software zur Online-Buchhaltung verwenden.

Welche Funktionen sollten gute Buchführungsprogramme erfüllen?

Eine gute und vor allem für dich richtige Buchhaltungssoftware zu finden, ist nicht einfach. Die enorme Auswahl der unterschiedlichen Buchhaltungsprogramme vereinfacht die Suche nicht.

In jedem Fall solltest du von Anfang an darauf achten, dass das von dir gewählte Buchhaltungsprogramm alle von dir benötigten Funktionen erfüllt. Der Wechsel auf ein anderes Buchhaltungsprogramm während des Jahres kann sehr aufwendig und schwierig werden.

Erspare dir daher unnötige Kosten und Ärger und wähle die Software für deine Buchhaltung sehr genau aus. Dabei hast du sogar die Möglichkeit, dich für eine kostenlose Buchhaltungssoftware zu entscheiden. Erstelle dir vor deiner Suche eine Liste mit den Tools, die du für die Buchführung in deinem Unternehmen benötigst.

Wenn du alle Anforderungen an dein zukünftiges Buchhaltungsprogramm aufgelistet hast, vergleichst du es einfach mit den angebotenen Buchhaltungssoftwares und wählst das Programm aus, das die meisten Punkte erfüllt.

Je nach Unternehmen sind diese Funktionen wichtig:

  • Einnahmen-Überschussrechnung (EÜR)
  • Gewinn-und-Verlustrechnung (GuV)
  • Jahresabschluss
  • Bilanz oder E-Bilanz
  • Rechtssichere Vorlagen für Buchungen
  • Möglichkeit der Auswertung von Berichten
  • Automatische Zahlungserinnerungen
  • Möglichkeit der Umsatzsteuervoranmeldung
  • Offene-Posten-Verwaltung
  • Schnittstelle zum Datenexport wie zum Beispiel ELSTER oder DATEV
  • Online-Banking

Des Weiteren sind die folgenden Funktionen hilfreich:

  • Integriertes Kassenbuch
  • Umsatzsteuer-Jahreserklärung
  • Berechnung der lohnrelevanten Daten
  • Möglichkeit, mehreren Mitarbeitern den Zugriff zu gestatten
  • Verwaltung von mehreren Firmen
  • Verwalten der Anlagen wie zum Beispiel die gängigen Arten der Abschreibungen, Sofortabschreibung von geringwertige Gütern, AfA-Vorschau
  • Zugriff von einem mobilen Endgerät (idealerweise eine App)

Welche Vorteile hast du von diesen Funktionen?

Wählst du eine Buchhaltungssoftware mit den genannten Funktionen, kannst du mit Leichtigkeit deine gesamte Buchführung damit erledigen.

So bietet sich dir die Möglichkeit, fast alle Prozesse rund um Buchhaltung und Finanzen in deinem Unternehmen automatisch ablaufen zu lassen. Du benötigst in der Regel weder einen Buchhalter noch einen Steuerberater.

Dies gilt für Start-ups und alle anderen Größen von Unternehmen. Der Arbeitsaufwand im Bereich der Buchhaltung kann dadurch nicht nur zeitlich, sondern generell verringert werden. Dadurch gewinnst du wertvolle Zeit, um dich um dein Kerngeschäft zu kümmern.

Die Vorteile einer guten Buchhaltungssoftware im Überblick:

  • Du kannst deine gesamte Buchhaltung selbst durchführen.
  • Das Führen der Buchhaltung ist unkompliziert.
  • Deine Kosten verringern sich.
  • Die Buchhaltungssoftware erspart dir viel Zeit.
  • Die maximale Sicherheit deiner Daten wird gewährleistet.
  • Die Gefahr, Fehler zu machen, kann verringert werden.

Welches Buchhaltungsprogramm eignet sich am besten für welche Art von Unternehmen?

Um diese Frage zu beantworten, muss zuerst klar sein, welche Funktionen bei der Buchhaltungssoftware benötigt werden. Es kommt somit darauf an, in welchen Bereichen du dein Buchhaltungsprogramm einsetzen möchtest.

Möchtest du nur deine Einnahmen und Ausgaben bzw. Einzahlungen und Auszahlungen festhalten?

Möchtest du in dem Programm Rechnungen erstellen und vielleicht sogar direkt von dort versenden?

Soll die Verwaltung deiner Kunden und die Aufzeichnung von Geschäftsvorfällen im Detail möglich sein?

Oder möchtest du deine gesamte Bilanzbuchhaltung mit der Software durchführen?

Hier kommt es auch auf die Größe und die Art deines Unternehmens an. Inhaber eines Kleinunternehmens und selbstständige Freiberufler dürfen bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze die vereinfachte EÜR anwenden. Eine kostenlose Buchhaltungssoftware mit den grundlegenden Funktionen reicht hierfür in der Regel aus.

Der Funktionsumfang der Buchhaltungsprogramme ist im Großen und Ganzen nicht enorm unterschiedlich. Die Programme unterscheiden sich meist hinsichtlich des Orts der Datenspeicherung, vorhandenen Schnittstellen zur Datenübermittlung und weiteren Möglichkeiten in der Kunden- und Lagerverwaltung.

Kostenlose Online-Buchhaltungssoftware

Sie kommt in den meisten Fällen Start-ups und Neueinsteigern zugute. Wenn du nur wenige Kenntnisse im Bereich Buchhaltung aufweist, kannst du damit einfach und sicher alle Daten deines Unternehmens verwalten.

Diese Buchhaltungsprogramme sind übersichtlich gestaltet und recht einfach zu bedienen.

Empfehlenswert ist eine kostenlose Buchhaltungssoftware für freiberuflich tätige Personen und neu gegründete Kleinunternehmen.

Für Kleinbetriebe oder Selbstständige, die eine Buchhaltung nur für die Gewinnermittlung durchführen und keine Pflicht zur Bilanzierung haben, sind die kostenfreien Programme eine tolle Alternative. Du kannst mit der Freeware deine Einnahmen und Ausgaben festhalten und ganz einfach deine EÜR erstellen.

Klassische Buchhaltungssoftware

Die klassische Buchhaltungssoftware eignet sich für Kleinunternehmer und mittlere Unternehmen. Sie besitzt im Gegensatz zu der kostenlosen Buchhaltungssoftware mehr Funktionen und integrierte Schnittstellen zur Datenübermittlung.

Ein Buchhaltungsprogramm, das den Datenimport und die Datenübermittlung sowie weitere Funktionen wie zum Beispiel die Jahresbilanz und Vorsteuerberechnung anbietet, ist für größere Unternehmen außerordentlich empfehlenswert.

Wie viel die klassischen Buchhaltungsprogramme kosten, kommt wieder auf die Funktionen an. Einnahme-Überschuss-Rechnungs-Software mit weniger Features ist in der Regel günstiger als ein Rundumpaket, das alle Aspekte der Buchhaltung abdeckt.

Der „kostenlose“ Buchhaltungssoftware-Vergleich

Wie schon erwähnt, werden die unterschiedlichsten Buchhaltungsprogramme zum Download angeboten. Hier das für dich beste Programm auszuwählen, ist nicht einfach – besonders wenn du als Unternehmer eher noch am Anfang stehst und bis jetzt nicht viele Erfahrungen mit der Buchführung gemacht hast.

Die folgenden Qualitätskriterien solltest du beachten:

  • Einfache und automatische Bedienung wie zum Beispiel der Import von Daten und automatische Kontierung
  • Datenexport-Schnittstelle
  • Möglichkeit der Abwicklung aller kaufmännischen Verwaltungsarbeiten
  • Regelmäßige Aktualisierung
  • Möglichkeit der Datensicherung und Speicherung zur Datensicherheit inklusive einer Datenverschlüsselung
  • Übersichtliche und einfache Benutzeroberfläche

Buchhaltungssoftware kostenlos: Vergleich

Wir möchten dir hier einige Beispiele für kostenlose Buchhaltungssoftware und deren Funktionen zeigen. Im Normalfall musst du für gute Tools und ausreichende Features bezahlen. Es gibt jedoch auch Freeware, die deine Anforderungen zufriedenstellend erfüllen kann.


Zervant

Rechnungssoftware zervant
Quelle: zervant.com/de

Diese kostenlose Buchhaltungssoftware Zervant*  bietet die Möglichkeit, deine Buchhaltung einfach zu führen. Bis zu fünf Kunden können damit spielend verwaltet werden und deine Rechnungen sind im Handumdrehen geschrieben.

Kostenlose Funktionen bei Zervant:

  • Erstellung von Rechnungen und Angeboten nach gesetzlichen Vorschriften
  • Versendung der Rechnungen und Angebote mittels E-Mail oder als PDF
  • Integrierte Zeiterfassung
  • Möglichkeit, über mobile Endgeräte zuzugreifen

Wenn dir die kostenfreie Variante zu wenig Möglichkeiten bietet, kannst du auf eine Premium-Variante upgraden und mehr Kunden betreuen.

6 EFFEKTIVE 

EINNAHMEQUELLEN

ZUM GELD VERDIENEN

IM INTERNET!

Mit der Einwilligung stimmst du dem regelmäßigen Versandt meines Newsletters (in der Regel 4-5 im Monat) zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.  

Ideal für Einsteiger geeignet! Kein Eigenkapital notwendig! Von zu Hause aus möglich!

Bitte prüfe
dein Postfach
(auch Spam-Ordner)!

Öffne meine E-Mail:

"Dringender Handlungsbedarf ❤️"

1

2

Du musst meine E-Mail öffnen und deine E-Mail Adresse bestätigen, sonst kann ich dir deine angefordere Datei leider nicht zusenden. 


SumUp

Buchhaltungssoftware sumup
Quelle: sumup.com/de-de/

SumUp* bietet dir die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden deine Rechnungen auszustellen.

Des Weiteren bietet dir diese kostenlose Buchhaltungssoftware immer einen Überblick über alle deine getätigten Verkäufe. So hast du sämtliche Geschäftsvorfälle immer im Griff.

Kostenlosen Funktionen bei SumUp:

  • Erstellung und Versenden von bis zu vier Rechnungen pro Monat
  • Versenden von Gutschriften, Angeboten und Lieferscheinen
  • Transaktionsgebühr von 2,5 Prozent pro Zahlung für online getätigte Transaktionen
  • Standardvorlage für Rechnungen
  • Anweisungen werden nur akzeptiert, wenn sie auf dem SumUp-Geschäftskonto erscheinen

Benötigst du mehr Funktionalität, kannst du jederzeit über ein Upgrade die Funktionen der Freeware erweitern.


Invoiz

Finanzen und Buchhaltung mit invoiz
Quelle: invoiz.de

Die kostenlose Buchhaltungssoftware Invoiz* ermöglicht es dir, deine gesamte Buchhaltung online zu organisieren. Du kannst individuelle Rechnungen einfach und schnell erstellen und deine Dokumente nach den rechtlichen Vorschriften sichern.

Genauso einfach ist das Übermitteln deiner Buchhaltungsunterlagen an deinen Steuerberater mit wenigen Klicks.

Ein automatischer Zahlungsabgleich erspart viel Zeit und Stress und die Möglichkeit der Nutzung von mobilen Endgeräten vereinfacht die Buchführung zusätzlich.

Ein weiterer Vorteil von Invoiz ist, dass du diese Buchhaltungssoftware bis zu einem Umsatz von 17.500 Euro im Jahr gratis nutzen kannst.

Kostenlose Funktionen bei Invoiz:

  • Verwaltung der Kunden
  • Kundenhistorie und To-dos
  • Erstellung und Versand von Rechnungen
  • Mahnwesen
  • Statistiken zu Einnahmen und Ausgaben
  • Einsehen von Umsätzen und Salden
  • Grafische Darstellung von Berichten zu den Finanzen

Für umfangreichere Funktionen oder die Buchhaltung von Unternehmen mit mehr Gewinn und Umsatz kannst du auf einen der bezahlten Pläne aufstocken.


Gibt es bei der kostenlosen Buchhaltungssoftware Nachteile?

Bei der Nutzung kostenloser Buchhaltungssoftware gibt es aber auch einige Nachteile, die du beachten solltest. Die meisten kostenlosen Tools sind nur für eine bestimmte Zeit als Testversion verfügbar – dies ist der Nachteil Nummer 1.

Weitere Nachteile einer Open-Source-Software für die Buchführung

  • Zeitweise werden für die kostenlose Buchhaltungssoftware keine Updates zur Verfügung gestellt. Die Gefahr von Viren und Hackerangriffen erhöht sich.
  • Einige der kostenlosen Buchhaltungsprogramme sind rechtlich und fachlich nicht auf dem aktuellen Stand.
  • Es ist in einigen Fällen nicht möglich, die Buchhaltung mit Freeware GoBD-konform zu führen.
  • Es gibt keinen oder wenig ausreichenden Support – besonders schwierig für Selbstständige mit wenig Erfahrungen in der Buchführung.
  • Einige kostenlose Buchhaltungsprogramme enthalten Werbung, damit der Anbieter seine Kosten decken kann.
  • Teilweise sind Programmierfehler vorhanden, was dir bei einer bezahlten Software nicht passieren kann.
  • Für kostenlose Buchhaltungssoftware gibt es nur selten Tutorials oder den Austausch zwischen Nutzern, da sie nur von wenigen Menschen verwendet werden.

3 Top-Buchhaltungsprogramme für dich im Vergleich

Im Folgenden möchten wir dir drei kostenpflichtige Buchhaltungsprogramme vorstellen, die eine Vielzahl an funktionellen Features bieten und das Führen der Buchhaltung sehr einfach gestalten.


sevDesk

Saubere Buchhaltung mit sevDesk
Quelle: sevdesk

Die Buchhaltungssoftware von sevDesk* bietet jeder Art von Unternehmen einen einfachen Einstieg, um die Buchhaltung selbst zu führen. Vielfältige Funktionen und eine äußerst benutzerfreundliche Oberfläche zeichnen dieses Buchhaltungsprogramm aus.

Mit dieser Software kannst du nicht nur deine Rechnungen, sondern auch deine Angebote einfach erstellen.

Selbstverständlich gehören zu den Funktionen auch das Verwalten deiner Kunden und das Übermitteln deiner Daten über eine Schnittstelle an deinen Steuerberater oder das Finanzamt.

Weitere Features wie ein Kassenbuch und Online-Banking sind ebenfalls Teil der Grundausstattung dieser Software.

Eine zusätzliche vorteilhafte Funktion ist das Warenwirtschaftssystem, mit dem du dein Lager und deine Lieferanten verwalten kannst.

Bei der Buchhaltungssoftware von sevDesk hast du zusätzlich die Möglichkeit zur Erweiterung des Tools mit zusätzlichen Funktionen.

TOP Empfehlung
9.5

Sevdesk bietet dir eine Vielzahl an Funktionen, die dein Buchhaltungsleben erleichtern. Erstelle und versende professionelle Rechnungen, verwalte deine Kunden und Lieferanten, behalte den Überblick über offene Zahlungen und erstelle Berichte für einen genauen Finanzüberblick.

Du kannst sevdesk 14 Tage lang kostenlos testen – ganz ohne Risiko!


lexoffice

Buchhaltung und mehr mit lexoffice
Quelle: lexoffice.de

Die Buchhaltungssoftware von lexoffice* ist mittlerweile nicht nur sehr bekannt, sondern auch äußerst beliebt. Dieses Programm eignet sich für jede Art von Unternehmen, das seine Buchhaltung inklusive der Lohnabrechnung selbst, also ohne Buchhalter, durchführen möchte.

Mit lexoffice kannst du dich neben der Buchführung außerdem um deine Steuern kümmern. Steuererklärungen, die Umsatzsteuer-Voranmeldung und auch eine Einnahmen-Überschussrechnung, die Gewinn-und-Verlustrechnung und ein Kassenbuch stehen dir hier zur Verfügung.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, diese Buchhaltungssoftware auch von mobilen Endgeräten nutzen zu können. Das Programm ist nicht nur für Windows- und Mac OS-Geräte verfügbar, sondern außerdem für Android- und iPhones.

9

Lexoffice ist eine benutzerfreundliche Buchhaltungssoftware für Freiberufler und kleine Unternehmen. Sie bietet Rechnungs- und Angebotsmanagement, automatische Bankverbuchung, digitale Belegerfassung, Umsatzsteuer-Voranmeldung und EÜR-Berichte.

Dank Cloud-Technologie ist der Zugriff flexibel und sicher. Ideal für Anwender ohne Buchhaltungserfahrung.

Du kannst lexoffice 14 Tage lang kostenlos testen – ganz ohne Risiko!


Kontolino!

Doppelte Buchführung mit Kontolino
Quelle: kontolino.de

Die Buchhaltungssoftware von Kontolino!* ist sehr vorteilhaft für selbstständige Einzelunternehmen, Freiberufler und Personengesellschaften. Sie funktioniert über eine Cloud und bietet dir unterschiedliche individuelle Funktionen, die du frei wählen kannst.

Das Buchhaltungsprogramm Kontolino! bietet dir die Möglichkeit, Rechnungen zu schreiben und zu verbuchen oder deine Umsatzsteuererklärung direkt an das Finanzamt zu senden.

Du kannst mit Kontolino! alle wichtigen Dinge deiner Buchhaltung einfach und übersichtlich erledigen und deine Daten sind bestens geschützt.

8

Kontolino! ist eine effiziente Buchhaltungssoftware, ideal für kleine Unternehmen und Selbstständige. Sie ermöglicht die einfache Buchführung, Umsatzsteuervoranmeldungen und E-Bilanz-Erstellung.

Die Software unterstützt das DATEV-Format für den Datenaustausch mit Steuerberatern und bietet eine automatische Belegverbuchung.

Kontolino! ist cloud-basiert, was einen sicheren und flexiblen Zugriff von überall erlaubt. 


Cloud-Lösung vs. Software

Buchhaltungssoftware erhältst du mittels Cloud-Diensten oder als klassische Software, die du auf deinem Laptop installieren kannst. Welche dieser beiden Optionen für dich die richtige ist, hängt von deinen Anforderungen und der Größe deines Unternehmens ab.

Ein weiterer Faktor ist die Bilanzierungspflicht, die für dich als Kleinunternehmer in der Zukunft ein Thema werden kann. Cloudbasierte Software kann diesen Bereich nicht abdecken und ist für dich daher nicht die beste Lösung.

Falls du ein Problem damit hast, deine sensiblen Daten in einem für dich fremden Rechenzentrum zu speichern, dann ist eine klassische Desktop-Software für dich das passende Buchhaltungsprogramm.

Dieses Programm speichert die Daten deines Unternehmens direkt auf deiner Festplatte.

Nutzt du diese Variante, bist du jedoch dafür verantwortlich, dass diese Daten sicher und geschützt vor Unbefugten gespeichert werden.

Der Unterschied zwischen Software und Cloud

Die cloudbasierten Buchhaltungsprogramme sind für kleine bis mittlere Unternehmen angefertigt und stoßen bei der Vergrößerung des Unternehmens rasch an ihre Grenzen.

Lexware buchhaltung 2024 | Plus | Minibox (365 Tage) | Einfache Buchhaltungs-Software vom Marktführer
  • Mit der Buchhaltungssoftware von Lexware mit intuitiver & anwenderfreundlicher Benutzeroberfläche muss man kein ausgebildeter Bilanzbuchhalter sein, um die doppelte Buchführung korrekt zu erstellen
  • Im Business-Cockpit stehen Unternehmens-Kennzahlen übersichtlich zur Verfügung, inkl. EÜR, Bilanz mit GuV, Jahresabschluss sowie verschiedenen Buchungs-Möglichkeiten und sämtlichen Analysen
  • Die Bürosoftware überzeugt mit der Steuerberater-Schnittstelle, der Umsatzsteuer-Voranmeldung per ELSTER und dem integrierten Online-Banking / buchhaltung 2024 erleichtert die Umsatzsteuererklärung
  • Plus-Version inkl. Zusatzlizenz für einen PC oder Laptop, Kassenbuch-Funktion und DATEV-Kontenzuordnung / Zur Verwaltung mehrerer Firmen geeignet
  • Lieferumfang: 1x Minibox Haufe-Lexware Buchführungs-Software buchhaltung 2024 plus-Version mit vielen Datev-kompatiblen Kontenrahmen (SKR 03, SKR 04), die Jahreslizenz ist 365 Tage nutzbar

Letzte Aktualisierung am 25.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Buchhaltungsprogramme für den Desktop können das Unternehmenswachstum besser handhaben, sind jedoch weniger flexibel als die angebotenen Cloud-Dienste.

Der Vorteil der Cloud-Dienste ist in jedem Fall, dass von jedem mobilen Endgerät zugegriffen werden kann.

Hier findest du die Unterschiede im Überblick:

Cloudbasierte Software

  • Meist leicht zu erweitern, zum Beispiel durch andere Funktionen
  • Haben einen eingeschränkten Umfang der Funktionsweise
  • Unterstützen mobile Endgeräte und Browser
  • Sind plattformübergreifend
  • Bieten Lösungen für Miete, Abonnement oder Leasing
  • Speichern Daten online
  • Stellen hohe Online-Anforderungen
  • Kurzfristige Verpflichtung mittels Vertrag
  • Die Bedienung ist innovativ

Das klassische Software-Paket

  • Der mobile Zugriff ist, falls vorhanden, nur eingeschränkt möglich
  • Bietet umfassenden Service
  • Installation erforderlich
  • Kann gemietet oder gekauft werden
  • Funktioniert auch ohne Online-Verbindung
  • Funktioniert zum größten Teil über Windows
  • Die Daten werden lokal gespeichert
  • Klassische Form der Nutzung

Ob du für deine Buchhaltung eine Cloud-Lösung oder eine klassische Software bevorzugst, kommt auf deine Vorlieben an.

Cloudbasierte Optionen haben den Vorteil, um einiges flexibler zu sein, als die klassische Variante. Die meisten dieser Lösungen kannst du sowohl mit Mac OS, als auch Windows-Geräten nutzen – und zudem von überall aus auf deine Daten zugreifen.

Ein Nachteil der Cloud-Lösungen ist, dass du dazu immer mit dem Internet verbunden sein musst.

Praktische Alternative: Geschäftskonto mit Buchhaltung

Stehst du noch am Anfang deiner Reise als Unternehmer, gibt es noch weitere Lösungen für deine Buchführung.

Besonders für Selbstständige ist ein Geschäftskonto mit Buchhaltung optimal. Mittlerweile bieten dir verschiedene Anbieter Geschäftskonten inklusive Buchhaltung an. Alternativ auch mit vielen weiteren Schnittstellen zu externen Buchhaltungsprogrammen.  

#1 Digitales Konto
9.9

Das Geschäftskonto für Freiberufler, Freelancer und alle Selbstständige, die ihre Finanzen ausschließlich digital abwickeln wollen. 

🏦 Kostenlos nutzbar

🏦 Kreditkarte (virtuell & physisch)

🏦 Google & Apple Pay

🏦 Steuereinschätzung in Echtzeit (ESt & USt)

🏦 Buchhaltung

🏦 Deutsche IBAN

🏦 Unbegrenzte Anzahl von SEPA-Überweisungen

🏦 Dispokredit zwischen 500 – 5.000 Euro

🏦 Schnittstelle zu Buchhaltungs-Tools: lexoffice, fastbill

 

Damit hast du deine Einnahmen und Ausgaben sowie Einzahlungen und Auszahlungen jederzeit im Blick und kannst gleichzeitig Rechnungen erstellen und versenden.

Fazit – kostenlose Buchhaltungssoftware

Bevor du dich für eine kostenlose Buchhaltungssoftware entscheidest, solltest du die Programme der verschiedenen Anbieter genau prüfen.

Überlege dir, was du für die Buchführung in deinem Unternehmen benötigst: Reicht eine Übersicht deiner Einnahmen und Ausgaben (EÜR) oder musst du eine Bilanz erstellen können?

Einige Anbieter bieten eine Testversion ihrer Buchhaltungssoftware an. Nutze diese Möglichkeit und probiere sie aus, um feststellen zu können, ob diese Software für dich geeignet ist.

Wir können dir das Buchhaltungs-Tool sevDesk empfehlen*.

Wenn du ein MacBook nutzt, solltest du zudem darauf achten, dass dein gewähltes Programm auf Mac OS läuft – das gilt nämlich nicht für alle Buchhaltungsprogramme.

Grundsätzlich ist eine Buchhaltungssoftware für Selbstständige eine gute Alternative zum Steuerberater oder Steuerbüro – damit sparst du Geld und sammelst gleichzeitig Erfahrungen rund ums Thema Buchführung.

Es ist wichtig, dass du deine Buchhaltungssoftware nach deinen Bedürfnissen wählst. Achte zudem darauf, dass die Software dir eine Schnittstelle bietet, um deinem Steuerberater oder dem Finanzamt deine Daten unkompliziert und sicher übermitteln zu können.

Ob es sich nun um einfache oder doppelte Buchhaltung handelt, wirst du unzählige Anbieter finden, deren Software Vor- und Nachteile für dich bereithält.

Achte auf zertifizierte Software, damit du immer deine Datensicherheit gewährleisten kannst. Eine Buchhaltungssoftware soll deine Arbeit erleichtern und nicht erschweren!

Mit dem richtigen Programm wird deine Buchhaltung für dich ein Klacks und du bist immer auf dem Laufenden, was deinen erwirtschafteten Gewinn angeht!

FAQ

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

WERBUNG
[the_ad_group id="476"]
Beitrag teilen
Nach oben scrollen