fbpx

Von zu Hause nebenbei Geld verdienen: 13 clevere Möglichkeiten! 

Geld verdienen nebenbei zu Hause: Eine Traum, der für viele Menschen eine echte Option wäre und zudem dazu noch so verlockend sein kann!

Die Digitalisierung macht es möglich! Leute wie du und ich brauchten lediglich eine Internetverbindung, um diese Möglichkeit in Anspruch nehmen zu können.

Aber welche Vor- & Nachteile gibt es für solch eine Heimarbeit? Ist diese Option sinnvoll für dich und vor allem, welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, um mit der Heimarbeit starten zu können?

Ist da was für dich dabei?

All diese Fragen werde ich dir in diesem Artikel beantworten! Außerdem erhältst du einen tollen Überblick über zahlreiche Möglichkeiten und Anbieter, um mit der Heimarbeit von zu Hause aus Geld verdienen zu können.

Was ist überhaupt eine Nebenbeschäftigung und was bedeutet die Heimarbeit Jobs?

Alle Personen, die in Deutschland neben ihrem regulären Beruf als Angestellter oder Beamter eine berufliche Tätigkeit ausüben, sind nebenberuflich tätig.

Besonders wichtig! Deine Nebentätigkeit – also das Geld verdienen von zu Hause, darf deinen Hauptjob nicht beeinträchtigen.

Zudem darfst du in deiner Nebentätigkeit nicht über 10 Stunden in der Woche arbeiten.

Diese Regel gilt für jeden, der Vollbeschäftigt ist. Wenn du also Teilzeit beschäftigt bist, gelten andere Regelungen und die 10-Stunden-Regel ist hinfällig.

Für eine Nebentätigkeit als Vollzeitbeschäftigter solltest du dir auch immer gleich die Erlaubnis von deinem Arbeitgeber einholen.

Die Vor- und Nachteile: Geld verdienen nebenbei zu Hause

Nachfolgend nenne ich dir einige gute Gründe (Vorteile) für die Heimarbeit und das Geld verdienen von zu Hause sowie natürlich auch Gründe, die gegen eine Heimarbeit dieser Art sprechen können.

Vorteile:

  • Du kannst selber auswählen, welche Tätigkeit du anbieten oder ausführen  möchtest. Du musst nicht mehr/nur die lästigen Aufgaben erledigen, die dein Chef dir vorgibt! Du kannst dich auf das fokussieren, was dir Spaß macht.

  • Deutlich mehr Ruhe vor lästigen Arbeitskollegen! Denn du arbeitest nur für dich in deinem Nebenjob und keiner kann dir ständig über die Schulter schauen. Somit entsteht auch weniger Stress und du bist meist konzentrierter bei der Sache.

  • Du bist weniger krank, da du in deinen eigenen vier Wänden geschützter bist und dich niemand anstecken kann. So schützt du natürlich auch andere bei einer Ansteckung, was gleich doppelt gut ist.

  • Du sparst dir den Fahrweg und Kosten für in die Arbeit oder ins Büro, denn du umgehst Staus, überfüllte Straßen oder öffentliche Verkehrsmittel. Doppelter Vorteil: Du kannst die Zeit, die du normalerweise im Auto oder Bus verbringst, direkt zum Arbeiten nutzen.

  • Du kannst die Arbeit mit dem Haushalt, der Familie sowie den Kindern verbinden, indem du dir einen Plan machst und dich zeitlich gut einteilst. So kannst du beispielsweise Wäsche waschen und in dieser Zeit To-Dos abarbeiten. Mega, oder?

Nachteile:

  • Deine Selbstdisziplin wird auf die Probe gestellt. Denn auch Zuhause lenken uns einige Sachen ab! Dein Fernseher, der dich dazu verleitet, deine Lieblingsserie zu schauen oder das Handy, dass dir die Zeit raubt.All das erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin, aber mit Erfolg kommt auch der Stolz!

  • Der wohl größte Punkt der Selbstständigkeit ist das unregelmäßige Einkommen! Viele Angestellte raten daher von diesem Weg ab. Aber diese Entscheidung triffst ganz alleine du!Entscheidest du dich für diesen Weg, brauchst du tendenziell mehr Rücklagen, da nicht immer ein Auftrag auf dich wartet und somit Geld auch mal ausbleiben kann!

Warum und für wen ist die Heimarbeit sinnvoll?

Grundsätzlich ist dieser Weg für jeden Menschen möglich, der seine finanzielle Situation verbessern oder ein Unternehmen gründen möchte.

Du bist Teilzeit aktiv und suchst eine weitere Einnahmequelle, dann wäre diese Option etwas für dich!

Aber auch wenn du Vollzeit tätig bist und zusätzlich noch nach Einnahmequellen suchst, um beispielsweise dein Einkommen aufbessern zu wollen, dann wärst diese Methode ebenfalls etwas für dich.

Du bist auf der Suche nach etwas ganz Neuem? Möchtest endlich dein Angestelltenverhältnis hinter dir lassen und freier im Business sein?

Dann überlege dir, was du machen möchtest, was dir Spaß macht und wo du gute Verdienstchancen hast.

Denn in vielen freien Tätigkeiten kannst du mehr Geld verdienen als im Angestellten-Job.

Eine berufliche Ausbildung ist nicht immer die Voraussetzung, um nebenberuflich arbeiten zu können. Auch als Quereinsteiger sind viele Berufe möglich und bieten dir ausreichend zum Leben.

Aber: Deine Qualifikationen machen sich in manchen Jobs bemerkbar. So solltest du in Online-Berufen ein grundsätzliches technisches Wissen mitbringen!

Welche Voraussetzungen gibt es für das Geld verdienen nebenbei zu Hause?

Die Voraussetzungen, um von zu Hause nebenbei Geld verdienen zu können, sind so gering, dass diese jeder erfüllen und somit mit der Heimarbeit starten kann.

Du benötigst lediglich einen einigermaßen gescheiten PC / Laptop sowie natürlich einen Internetzugang.

HP Laptop | 14 Zoll FHD Display | Intel Celeron N4500 | 4GB DDR4 RAM | 128GB SSD | Intel UHD Grafik | Windows 11 Home im S-Modus | QWERTZ | Schwarz | inkl. Microsoft Office 365 Single
  • Echte Leistung, auf die Sie sich verlassen können – Ein Intel Celeron Prozessor bietet außergewöhnliche Qualität und Wertigkeit sowie die Rechenleistung, die Sie benötigen
  • Immer an Ihrer Seite. Sehen Sie mehr – Mehr Bildschirm im gleichen Gehäuse – dank schmal gerahmten Micro-Edge-Display mit nur 6,5 mm Rand. Mit seinem schlanken und leichten Design ist dein PC überall dabei
  • Leistung und Produktivität. Den ganzen Tag lang – Dank langer Akkulaufzeit und der HP Schnellladetechnologie können Sie den ganzen Tag arbeiten, Filme ansehen und mit Ihren Kontakten in Verbindung bleiben
  • Full-HD-Display – Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie kristallklare Grafiken und Bilder in brillanter Qualität. Die Auflösung von 1920 x 1080 eröffnet eine neue Dimension für all Ihre digitalen Inhalte
  • HP QuickDrop – Übertragen Sie Fotos, Videos, Dokumente und mehr drahtlos zwischen Ihrem PC und Ihrem Mobilgerät

Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du brauchst nicht zwingend eine Qualifikation als Heimarbeiter und kannst dir wenn notwendig die Digitalisierung zunutze machen und dich gegebenenfalls online weiterbilden.

Bei einigen Heimarbeiten musst du dich außerdem zunächst auf diversen Portalen anmelden, welche dir die Anbieter zur Verfügung stellen, z. B. bei Online-Umfragen.

Von Zuhause aus Geld verdienen: Top 13 Möglichkeiten

Wie und womit du nun am besten Geld verdienst, kann natürlich unterschiedlich aussehen.

Zunächst solltest du dich darüber informieren, wie dein Start in diese Heimarbeit aussieht! Am besten natürlich seriös!

Fehlen Beschreibungen, zahlst du vorab Geld oder fehlt der Kundenservice, dann halte dich lieber davon fern!

Freelancer werden
Freelancer werden - Online-Video-Kurs
9.9

Jetzt mit deiner eigenen Dienstleistung nebenberuflich bis zu 3.000 € im Monat verdienen!

Du hast den absoluten Drang, dich endlich selbstständig machen zu wollen!

✅ Du hast den 9-5 Job satt und willst endlich frei und unabhängig sein!

✅ Du bist hoch motiviert und möchtest deine aktuelle Situation ändern!

Du lernst im Online-Video-Coaching wirklich alles, was du für deinen erfolgreichen Start wissen musst. 


1. Online-Umfragen

Online-umfragen-geld-verdienen

An Online-Umfragen teilnehmen: Eine beliebte Methode für das Arbeiten von Zuhause aus. Für Online-Umfragen erstellst du ein Profil beim jeweiligen Anbieter  und nimmst an unterschiedlichen Umfragen teil.

Deine Aufgabe in der Umfrage ist es, deine Meinung zu verschiedenen Themen abzugeben. Klingt doch gut, oder? Denn es gibt viele Unternehmen, die zum Start eines Auftrages viele Meinungen einholen wollen! Aber auch einzelne Auftraggeber schalten immer wieder eine Umfrage zu gewissen Themen frei.

Warum? Sie möchten die eigene Zielgruppe besser einschätzen und ihre Produkte somit anpassen. Der Vorteil: Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse für diese Umfragen, deine Meinung zählt!

Wichtig ist natürlich die Bewertung, um Ergebnisse zu erzielen. Die Bezahlung ist hierbei sehr individuell und kann nicht wirklich festgelegt werden.

Mal springen 400 Euro monatlich dabei herum, mal nur wenige Euros. Das Thema interessiert dich?

Dann findest du hier entsprechende Anbieter für Online-Umfragen.


2. Texter

Texter-geld-verdienen

Als Texter verfasst du Texte für Webseiten, schreibst Artikel für Blogs oder erhältst deinen Auftrag von Online-Shops.

Als Texter musst du immer wieder ausgiebig recherchieren und dich über passende Themen informieren, um genug Wissen zu haben, damit du entsprechende Texte schreiben kannst.

Wäre das etwas für dich?

Der Verdienst wird hierbei entweder pro Wort oder auch vorher vereinbarte Pauschalen.

Um an erste Textaufträge zu gelangen, kann ich dir Portale wie z. B. Content.de* empfehlen.


3. Produkttester

Produkttester-geld-verdienen

Wie der Name es schon sagt, testest du als Produkttester unterschiedliche Produkte und wertest diese aus. Sehr beliebt sind vor allem Technik-Produkte!

So können Unternehmen herausfinden, ob ihr Produkt für den Markt geeignet ist oder ob es Mängel gibt.

Für dich als Produkttester gibt es viele verschiedene Branchen. So beispielsweise kosmetische Waren, Technik-Produkte, Spielzeuge und viele mehr.

Du testest das jeweilige Produkt und gibst über einen Auswertungsbogen deine Meinung ab!

In den allermeisten Fällen kannst du das Produkt nach dem Test behalten. Dafür fällt jedoch die Bezahlung eher gering aus.

Bei Testerheld, Meinungsort, Swagbucks und anderen Plattformen kannst du durchstarten.


4. Virtuelle Assistenz

Virtuelle-assistenz-geld-verdienen

Du telefonierst gerne, bist organisiert und strukturiert? Dann wäre diese Tätigkeit doch etwas für dich.

Das Tolle daran: Du kannst für viele Auftraggeber tätig sein, die dir Geld einbringen. Du erledigt dabei vor allem Background-Aufgaben, während deine Auftraggeber sich auf das Kerngeschäft konzentrieren können.

Eine kaufmännische Ausbildung ist hierbei ein Pluspunkt und könnte von dir verlangt werden. Der Verdienst wird meist nach Stunden abgerechnet.

Der Vorteil hier ist: Du kannst in ganz vielfältigen Bereichen arbeiten, möchtest du nicht nur in dieser einen Sache tätig sein, dann biete unbedingt mehr an!

Tipp: Je mehr du anbietest, je größer die Chance auf viele Kunden und mehr Gehalt.

Du interessierst dich für die virtuelle Assistenz: Dann schau mal bei eAssistentin.de, Fernarbeit.net, My VPA oder ähnlichen Plattformen vorbei.


5. Grafikdesigner

Grafikdesigner-geld-verdienen

Als Grafikdesigner erstellst du Logos, Bilder, visuelle Elemente und andere Designs. Diese Grafiken nutzen Unternehmen in vielen Fällen für Werbung, Webseiten oder Beiträge, z.B. auf einem Blog.

Für deine Aufträge tauschst du dich regelmäßig mit deinem Kunden aus, um Designs anzupassen oder wünschenswerte zu kreieren. Eine Ausbildung als Grafikdesigner ist vorn Vorteil, jedoch kein Muss!

6 EFFEKTIVE 

EINNAHMEQUELLEN

ZUM GELD VERDIENEN

IM INTERNET!

Mit der Einwilligung stimmst du dem regelmäßigen Versandt meines Newsletters (in der Regel 4-5 im Monat) zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Datenschutzerklärung.  

Ideal für Einsteiger geeignet! Kein Eigenkapital notwendig! Von zu Hause aus möglich!

Bitte prüfe
dein Postfach
(auch Spam-Ordner)!

Öffne meine E-Mail:

"Dringender Handlungsbedarf ❤️"

1

2

Du musst meine E-Mail öffnen und deine E-Mail Adresse bestätigen, sonst kann ich dir deine angefordere Datei leider nicht zusenden. 

Auch als Quereinsteiger kannst du gute Ergebnisse abliefern! Je mehr Referenzen und Erfahrung du vorweisen kannst, desto mehr Stundenlohn kannst du natürlich verlangen. So sind als Grafikdesigner locker Stundensätze von bis zu 60 € oder mehr möglich.

Tipp: Eine eigene Webseite lohnt sich als Grafikdesigner sehr! Präsentiere deine Designs auf deiner Seite, um bei möglichen Auftraggebern Impulse zu setzen.

Außerdem kannst du dich auch auf Plattformen wie Twago, Upwork.com, Mylittlejob.de, 99designs.de registrieren.


6. Influencer

Inluencer-geld-verdienen

Eine Tätigkeit, die für viele in der heutigen Zeit der „Traumjob schlechthin wäre“! Klingt meist super einfach, ist aber eine große Herausforderung! Als Influencer musst du dich auf den sozialen Medien beweisen und an Reichweite aufbauen.

Aber mit Reichweite ist es nicht immer getan! Biete deinen Follower Mehrwert auf deinen Kanälen, indem du ihnen coolen Content präsentierst. Das ist nicht leicht, denn die Konkurrenz ist groß und der Inhalt oft derselbe.

Zudem benötigst du als Influencer passende Partner, die dich dafür bezahlen, dass du für sie auf deinen Kanälen Werbung macht. Eine gute Mischung aus Reichweite und Mehrwert ist das A und O als Influencer.

Die Spanne ist super unterschiedlich, wenn du aber regelmäßig Werbung schaltest und interessante Produkte wirbst, dann kann dieser Job eine enorme  Einnahmequelle sein!

Instagram und TikTok sind die Nummer 1 Anbieter hierfür.


7. Blogger

Blogger-geld-verdienen

Bloggen ist eine beliebte Form, um Zuhause Geld zu verdienen. Du startest deinen eigenen Blog im Internet und füllst diesen mit interessanten und lehrreichen Artikeln.

Am besten suchst du dir ein Thema aus, was dir einen richtigen Mehrwert bietet. Ein Thema, welches dir sehr am Herzen liegt und zudem man viel erzählen kann.

Aber was interessiert die Leser?

Das solltest du natürlich vorab herausfinden und spannend vermarkten. So erzielst du immer weiter an Reichweite und steigerst deine Einnahmen. Für den Start brauchst du viel Zeit und Arbeit, um deine Reichweite aufzubauen.

Aber es lohnt sich, denn wenn du dabei bleibst, kannst du einiges verdienen und das sogar passiv.

Tipp: Schalte für den Anfang viel Werbung und mach auf deinen Blog aufmerksam!

Meine absolute Lieblingssoftware zum Bloggen ist wordpress.org.


8. Online-Händler

Online-shop-geld-verdienen

Wie der Name es schon sagt, verkaufst du Produkte online in deinem Onlineshop. Für den Start machen das viele über die bekannte App Ebay oder Ebay Kleinanzeigen. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Plattformen.

Für die Zukunft kann es sich sehr lohnen, eigene Produkte zu entwickeln und diese im eigenen Onlineshop zu verkaufen. Das kann Schmuck, Kleidung, z.B. selber genähtes oder andere Gegenstände sein.

Dafür brauchst du vorab keinerlei Wissen oder einen Abschluss. Für eigene Produkte solltest du kreativ sein und Produktion Kenntnisse haben –  diese eignest du dir aber auch schnell an.

Je nach Ware und Qualität kannst du mehr oder weniger verdienen. Du kannst dich bei Amazon, Ebay, Vinted und Etsy registrieren, wenn dich dieses Business interessiert.


9. Videoproduzent

Videoproduzent-geld-verdienen

Als Videoproduzent erstellst du Videos oder Filme, die unterschiedliche Nutzen haben können. Meist handelt es sich um Werbung oder Werbespots, die du für Auftraggeber schneiden und produzieren darfst.

Kreativ sein, Spezial-Effekte und weitere Punkte spielen hier eine wichtige Rolle. Wichtig ist natürlich Kenntnis darüber zu haben und sich mit deinem Kunden auseinanderzusetzen.

Was benötigt er? Wie soll das Video aussehen? Was brauche ich dafür?

All das solltest du vorab herausfinden und das steigert auch die Chance auf viele Aufträge. Wichtig: Für diese Art von Arbeit solltest du bereits einiges an Wissen mitbringen, denn viele Auftraggeber erwarten Genauigkeit und einen guten Schnitt.

Am besten schickst du möglichen Interessanten vorab Entwürfe von deiner Arbeit, sodass im Nachhinein nichts schiefgehen kann. Als Videoproduzent kannst du pro Auftrag locker mehrere tausende Euros verdienen.


10. Programmierer

Programmierer-geld-verdienen

Du bist ein echter Tech-Nerd und beherrschst das Programmieren? Dann hast Du gute Chancen, online Geld zu verdienen. Denn die Programme, die Du schreibst, werden von vielen Unternehmen benötigt. Egal ob es sich um eine Website, eine App oder ein spezielles Programm handelt – es gibt immer jemanden, der Deine Dienste benötigt.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Du kannst Dich auf bestimmte Bereiche wie Webentwicklung oder App-Entwicklung spezialisieren oder auch als Freelancer arbeiten und verschiedene Aufträge annehmen. Auch das Erstellen von eigenen Programmen und Apps kann sich lohnen, wenn diese erfolgreich sind.

Wichtig ist jedoch, dass Du Dich ständig weiterbildest und auf dem neuesten Stand bleibst. Das bedeutet nicht nur, dass Du Dich mit aktuellen Technologien auseinandersetzt, sondern auch Deine Soft Skills wie Kommunikation und Projektmanagement verbessern solltest.

Wenn Du all das beachtest und fleißig arbeitest, steht Deinem Erfolg als Online-Programmierer nichts mehr im Weg!

Auf Portalen wie Twago, Freelance.de oder upwork.com kannst du erste Aufträge finden.


11. Usability Tester

Usability-tester-geld-verdienen

Als Usability Tester hast du die Möglichkeit, Produkte im Voraus zu testen und Herstellern dabei zu helfen, ihre Produkte benutzerfreundlicher zu gestalten. Das bedeutet für dich nicht nur eine aufregende Tätigkeit, sondern auch die Chance auf einen lukrativen Nebenverdienst.

Du wirst in der Regel von Unternehmen beauftragt, um deren Produkte auf ihre Benutzerfreundlichkeit hin zu überprüfen. Dabei geht es vor allem darum, herauszufinden, ob die Bedienung des Produkts für den Nutzer einfach und intuitiv ist oder ob es Verbesserungsbedarf gibt.

Deine Aufgabe als Tester besteht darin, das Produkt ausgiebig zu testen und deine Erfahrungen und Meinungen in einem Fragebogen oder Protokoll festzuhalten.

Die Vergütung variiert je nach Auftraggeber und Umfang des Tests, kann jedoch durchaus attraktiv sein.

Viele Unternehmen bieten ihren Testern eine Vergütung von 10 bis 20 Euro pro Stunde an. Wenn du also regelmäßig als Usability Tester arbeitest, kannst du dir damit einen schönen Nebenverdienst aufbauen.

Als Usability Tester benötigst du keine speziellen Vorkenntnisse oder Qualifikationen.


12. Game Tester

Gametester-geld-verdienen

Du bist ein begeisterter Gamer und verbringst jede freie Minute vor deinem Computer oder deiner Konsole? Dann könnte der Job des Game-Testers genau das Richtige für dich sein.

Als Game Tester hast du die Aufgabe, neue Videospiele auf Herz und Nieren zu prüfen und Fehler zu finden, bevor sie auf den Markt kommen. Dabei testest du nicht nur die Grafik und den Sound, sondern auch die Spielmechanik und die Benutzerfreundlichkeit.

Deine Meinung als Tester ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Spiel eine hohe Qualität hat und den Erwartungen der Spieler gerecht wird.

Der Vorteil des Jobs als Game Tester ist, dass du von zu Hause aus arbeiten kannst. Du musst keine spezielle Ausbildung haben oder ein bestimmtes Alter erreicht haben, um als Tester tätig zu werden.

Alles was du brauchst, ist eine schnelle Internetverbindung, eine gute Auffassungsgabe und natürlich eine große Leidenschaft für Videospiele.

Als Game Tester verdienst du in der Regel zwischen 10 und 15 Euro pro Stunde. Je nachdem wie viel Zeit du investierst, kannst du dir so einen ordentlichen Nebenverdienst aufbauen.


13. Affiliate-Marketing

Affiliate-marketing-geld-verdienen

Eine tolle Möglichkeit, von zu Hause aus Geld zu verdienen, ist das Affiliate Marketing. Dabei geht es darum, dass du deine Onlinepräsenz nutzt, um Produkte oder Dienstleistungen anderer Unternehmen zu bewerben.

Wenn jemand über den von dir platzierten Link das Produkt kauft, erhältst du eine Provision.

Doch wie funktioniert das genau?

Zunächst solltest du eine Nische finden, für die du dich begeistern kannst und in der du auch Expertise hast. Dann suchst du nach Unternehmen, die passende Produkte oder Dienstleistungen anbieten und schließt dich deren Affiliate-Programm an.

In der Regel bekommst du dann Zugriff auf spezielle Links oder Banner, die du auf deiner Website platzieren kannst.

Ein wichtiger Faktor beim Affiliate-Marketing ist Vertrauen. Du solltest nur Produkte bewerben, von denen du selbst überzeugt bist und die auch für deine Zielgruppe relevant sind. Wenn du deinen Lesern vertrauenswürdige Empfehlungen gibst, werden sie eher bereit sein, über deine Links zu kaufen.

Natürlich braucht es etwas Zeit und Geduld, bis man mit Affiliate Marketing wirklich gutes Geld verdient. Aber wenn man kontinuierlich dranbleibt und seine Onlinepräsenz ausbaut, kann man sich einen lukrativen Nebenverdienst aufbauen – und das alles von zu Hause aus!

So kann das Arbeiten von Zuhause besser gelingen: 10 wertvolle Tipps!

  1. Richte dir ein Arbeitszimmer oder eine Arbeitsecke ein! Das erleichtert dir viel und du kannst dich privat und beruflich separieren. Das kann auch ein Schreibtisch mit gutem Bürostuhl in deinem Schlafzimmer sein, wenn du nicht ausreichend Zimmer oder Platz dafür hast. Zudem würde ich dir davon abraten, auf deiner Couch zu arbeiten!

  2. Mache dir bewusst, dass nebenher arbeiten auch Arbeitszeit ist! Bereite dich darauf vor, mache dich fertig, „hüpfe“ unter die Dusche und setze dir auch Zuhause ein zeitliches Limit.

  3. Auch Zuhause solltest du Feierabend machen! Dir ist nicht geholfen, wenn du bis in die Nacht am Laptop sitzen musst und deine Schlafqualität kaputt machst. Am besten orientierst du dich nach festen Uhrzeiten, z.B. 8-18 Uhr oder 15-19 Uhr.

  4. Sorge für eine gute Technik Zuhause und einen schnellen Internetzugang. Hierbei solltest du nicht sparen, denn schlechte Geräte zerren an deiner Arbeitslust!

  1. Pause machen! Auch in der Heimarbeit ist die Pause das A&O. Überarbeitung ist nicht gesund. Halte deine Pause begrenzt, auch zu lange Pause können deine Motivation tilgen und du kommst nicht mehr rein!

  2. Setze dir Prioritäten! Was ist wichtig, was sollte ich gleich angehen? Welchen Auftrag muss ich wann haben? Notiere dir diese am besten auf einer To-Do Liste mit Kugelschreiber. 🙂

  3. Auch in der Heimarbeit sind Mahlzeiten super wichtig! Oft passiert es, dass die Zeit vergessen wird und plötzlich sind 6 Stunden ohne Essen vorbei. Achte auf die Mittagspause und stärke dich, das sorgt für neue Energie und du erreichst höhere Leistung den Tag hinüber!

  4. Gehe an die frische Luft oder treffe dich mit deiner Familie oder mit Freunden! Soziale Kontakte verhindern es, einsam zu sein und sorgen für guten Ausgleich von der Arbeit.

  5. Online-Fortbildungen sorgen für stetiges Wachsen und erhöhen den Bezug zu neuen Tätigkeiten. Auch im Nebenjob kann eine Weiterbildung sehr sinnvoll sein, um ein größerer Experte zu werden.

    Musik hören kann während der Arbeit sinnvoll sein. Achte aber darauf, dass es eher langsame Musik, ohne viel Text ist, denn das kann das Schreiben oder Denken beeinträchtigen. Beispiele hierfür ist die Entspannungsmusik.

Fazit

Es gibt unzählige Optionen, um über das Internet von Zuhause aus Geld zu verdienen. Ob du dich als Schreiberling, Designer oder Programmierer betätigen möchtest – es gibt für jede Nische eine Fülle an Plattformen und Kunden, die auf deine Fähigkeiten warten.

Wenn jedoch dein Ziel ist, wirklich durchzustarten, solltest du den Schritt zum selbstständigen Freelancer* wagen. Hier kannst du deine eigenen Preise festlegen und dich voll auf deine Stärken konzentrieren.

Also worauf wartest du noch?

Nutze das Potenzial des Internets, um deine Einkünfte zu erhöhen und starte deine Karriere z. B. als Freelancer!

FAQ

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.