Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger

Eine Handyversicherung kann für jeden Selbstständigen ein sinnvoller Schutz gegen unvorhersehbare Schäden am Smartphone sein.

Doch was genau ist überhaupt eine Geräteschutzversicherung für das Handy und wie funktioniert sie? Mit dieser Fragen habe ich mich im heutigen Artikel einmal genauer beschäftigt.

Die Handyversicherung für Selbstständige

Jeder von uns kennt es. Einmal nicht richtig aufgepasst und schon fällt das teure Smartphone aus der Tasche und schlägt mit dem Display auf dem Boden auf. Die Folge: Das Display ist komplett zerstört und das Gerät nicht mehr zu gebrauchen!

Doch was kannst du in solch einem Fall tun? Das Smartphone in Reparatur zu geben ist die logische Konsequenz, doch gerade bei hochpreisigen Geräten kann das ein teures Vergnügen werden.

Mit einer Versicherung für dein Handy wärst du in solch einem Fall abgesichert und würdest die Kosten für eine Reparatur erstattet bekommen. Aber nicht nur Displayschäden sind hiermit abgedeckt, sondern auch viele weitere wie z. B. Schäden durch Flüssigkeit, die Elektronik, Bedienungsfehler oder auch Schäden durch Fremdeinwirkung.

Damit du sehen kannst, welche Möglichkeiten es gibt und ob solch eine Versicherung für dich in Frage kommt, habe ich dir nachfolgenden die wichtigsten Punkte zu diesem Thema zusammengefasst.

Was eine Handyversicherung ist und wie sie funktioniert

Bei der Handyversicherung oder auch “Smartphoneversicherung” genannt, handelt es sich um einen Geräteschutz, der im Falle bestimmter Schäden greift.

Kommt es also zum Schadensfall, der vom Anbieter der Versicherung abgedeckt wird, kann das Gerät zur Reparatur eingesendet werden. Ein üblicher Ablauf, kann wie folgt aussehen:

Werbung

  1. Schaden fotografieren
  2. Notieren, wie der Schaden entstanden ist
  3. Anbieter kontaktieren
  4. Schadensformular ausfüllen
  5. Zahlung der Selbstbeteiligung (je nach Tarif)
  6. Einsendung des Smartphones
10 %
Schutzklick: Gutschein-Code - Handyversicherung
Handy
Schutzklick – Handyversicherung
Mit Schutzklick kannst du mobile und stationäre Elektronik wie z. B. dein Smartphone...Mehr anzeigen
Mit Schutzklick kannst du mobile und stationäre Elektronik wie z. B. dein Smartphone gegen Schäden versichern. Weniger anzeigen

Diese Schäden sind bei einer Handyversicherung abgesichert

Bevor du eine Versicherung für dein Smartphone abschließt, solltest du wissen, welche Schäden abgesichert sind. Denn nicht jeder Schaden kann und wird von einer Versicherung versichert.

Folgende Schäden werden abgesichert:

  • Displayschäden
  • Flüssigkeitsschäden
  • Elektronikschäden
  • Bedienungsfehler
  • Diebstahl, Einbruch, Raub
  • Fremdschäden
  • Feuer

Displayschaden

Ein Displayschaden kommt bei den heutigen Smartphones immer häufiger vor. Alle Geräte verfügen über ein großflächiges Touch-Display.

Fällt das Handy versehentlich aus der Hand und schlägt unglücklich auf dem Boden auf, kann das Display kaputt gehen.

Flüssigkeitsschäden

Ein Flüssigkeitsschaden liegt dann vor, wenn Flüssigkeit in das Gerät eingedrungen ist und es danach nicht mehr funktioniert. Das gilt allerdings nicht für Regen oder andere Witterungseinflüsse.

Die Versicherung leistet in diesem Fall z. B. nur, wenn das Gerät versehentlich in die volle Badewanne gefallen ist.

Elektronikschäden

Unter Elektronikschäden fallen alle Schäden, die durch eine fehlerhafte Elektronik z. B. Kurschluss, Explosion, Überspannung und ähnliches zustande kommen.

Bedienungsfehler

Bei einem Bedienungsfehler handelt es sich um einen Fehler durch den Nutzer selbst.

Löschst du also ausersehen eine Datei auf dem Handy, die vom System benötigt wird und das Geräte funktioniert danach nicht mehr, handelt es sich um ein Bedienungsfehler.

Diebstahl, Einbruch, Raub

Auch der Diebstahl, Einbruch oder Raub eines Smart-Phones kann mit einer Handyversicherung abgedeckt werden. Allerdings wird diese Absicherung von den Anbietern nur im Premium-Tarif angeboten.

Fremdschäden

Zu Fremdschäden kommt es dann, wenn das Handy durch Sabotage oder Vandalismus beschädigt wurde.

Feuer

Brand- und Hitzeschäden können entstehen, wenn das Smartphone neben einer Kerze oder einem Kamin vergessen wurde. Aber auch im Sommer, wenn du dein Gerät direkt neben einen Grill gelegt hast.


Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit am Handy entstehen, werden von der Versicherung nicht übernommen. So auch kleinere Kratzer auf dem Display oder wenn das Gerät nicht für seine Bestimmung genutzt wurde.

Ab wann lohnt sich eine Handyversicherung?

Diese Frage lässt sich so Pauschal gar nicht beantworten. In der Regel ist es aber empfehlenswert, eine Handyversicherung bei hochpreisigen Smartphones abzuschließen. Als Richtwert kannst du hier die “größer 500,00 €” – Grenze nehmen.

Bei Geräten, die unter der 500 Euro – Grenze liegen lohnt sich eine Versicherung meist erst dann, wenn dich im Falle eines Schadens, eine Neuanschaffung des Handys finanziell stark belasten würde. Schläfst du also besser, wenn du weißt, dass dein Smartphone abgesichert ist, schließe eine Handyversicherung ab.

Weitere Gründe für eine Versicherung können natürlich Kinder sein, die ein teures Handy geschenkt oder zu Verfügung gestellt bekommen. Wir wissen nämlich ja alle, dass gerade bei Kindern die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass etwas in die Brüche geht ;-).

Welche Handys können abgesichert werden?

Die Anbieter sichern alle üblichen Geräte, die es aktuell auf dem Markt gibt ab. So kannst du Smartphones wie z. B. das iPhone, Samsung, Huawei, Google Pixel, Sony, Nokia, BlackBerry, LG, HTC, Xiaomi, Honor, OnePlus und viele mehr versichern.

Die einzelnen Modelle der jeweiligen Hersteller/Marken werden dir vor dem Abschluss der Geräte-Versicherung angezeigt, so dass du einfach dein Smartphone-Modell auswählen musst.

TIPP!

Schließt du innerhalb der ersten 14 Tage für dein neues Smartphone eine Versicherung ab, profitierst du vom Sofort-Schutz und hast keine Wartezeit.

Wann und was zahlt die Handyversicherung?

Tritt einer der oben genannten Schäden auf bzw. ein Schaden, der tatsächlich vom Versicherer übernommen wird, übernimmt die Versicherung die Reparaturkosten. Hier ist außerdem zu beachten, dass in den Basis-Tarifen eine Selbstbeteiligung fällig wird.

TIPP!

Der Premium-Tarif umfasst zusätzlich noch einen Diebstahlschutz und kostet nur ca. 10,00 € mehr. Außerdem entfällt die Selbstbeteiligung.

Was kostet eine Handyversicherung?

Die Geräteschutz-Versicherung für das Smartphone wird in der Regel jährlich gezahlt. Je nach Gerät und und Kaufpreis können die Kosten unterschiedlich hoch sein.

Eine beispielhafte Kostenrechnung für ein Samsung Galaxy S8 könnte wie folgt aussehen:

Paket Kosten im Jahr Kosten im Monat
Basis-Tarif ca. 50,00 € (je nach Anbieter) ca. 4,00 €
Premium-Tarif ca. 60,00 € (je nach Anbieter) ca. 5,00 €

Wie lange ist die Vertragslaufzeit bei einer Handyversicherung?

Die Vertragslaufzeit bei einer Smartphone-Versicherung beträgt je nach Anbieter zwischen 12 und 24 Monate. Wenn du dich direkt für die 2-jährige Laufzeit entscheidest, bekommst du bei einigen Anbietern zudem Rabatt.

Wie du weiter unten sehen kannst, gibt es jedoch auch Anbieter, bei denen täglich gekündigt werden kann.

Lohnt sich ein Premium-Tarif ?

Die Vorteile eines Premium-Tarifs bei der Handyversicherung sind vor allem folgende 3 Punkte:

  • keine Selbstbeteiligung
  • Absicherung gegen Diebstahl, Einbruch und Raub
  • kostenlose Service-Hotline

Die besten Anbieter: Handyversicherung-Vergleich

 Friendsurance: Handyversicherung gegen Schäden am SmartphoneSchutzklick: Handyversicherung gegen Schäden am SmartphoneHepster: Handyversicherung gegen Schäden am Smartphone
TarifBasis-TarifBasis-TarifBasis-Tarif
Absicherung- Sturz-/Bruchschäden
- Displayschäden
- Wasserschäden
- Elektronikschäden
- Diebstahl, Einbruch,
Raub (Premium)
- Fremdschäden
- Bedienungsfehler
- Sturz-/Bruchschäden
- Displayschäden
- Wasserschäden
- Elektronikschäden
- Diebstahl (Premium)
- Fremdschäden
- Bedienungsfehler
- Feuer
- Sturz-/Bruchschäden
- Displayschaden
- Wasserschäden
- Elektronikschäden
- Diebstahl (Premium)
- Fremdschäden
Alter des Gerätes (max.)3 Monate3 Monate egal
Selbstbeteiligung
Schadensfreiheit-Rabatt
Wartezeit
(gebrauchte Geräte)
4 Wochen6 Wochenkeine
Kündigungsfristtäglichautomatisch nach
Vertragsende
3 Monate
Zahlweisejährlichjährlichjährlich
Kosten mtl.ab 2,92 €ab 2,92 €ab 2,71 €
Versicherung
abschließen
-hier klicken-
Friendsurance*
-hier klicken-
Schutzklick*
-hier klicken-
Hepster*

Friendsurance

Friendsurance bietet für die Handyversicherung insgesamt 3 Tarife an. Neben dem Basis-Tarif findest du bei Friendsurance einen Komfort-Tarif sowie einen Premium-Tarif.

Das Komfort-Paket umfasst zusätzlich zum Basis-Paket eine kostenlose Servicenummer sowie einen 10 € Gutschein für weitere Versicherungen. Mit dem Premium-Paket sicherst du dein Smartphone zusätzlich gegen Diebstahl, Einbruchdiebstahl sowie Raub ab.

Alle Tarife von Friendsurance haben keine Mindestlaufzeit. Sie können täglich gekündigt werden.

Hier klicken, für Friendsurance*

Schutzklick

Schutzklick bietet für die Geräteschutz-Absicherung zwei Tarife an. Zum einen den Basis-Tarif, der alle üblichen Schäden abdeckt und den Premium-Tarif, der zusätzlich einen Diebstahlschutz beinhaltet.

Die Vertragslaufzeit kann bei Schutzklick zwischen 12 und 24 Monaten liegen. Wenn du dich direkt für die 2-jähringe Vertragslaufzeit entscheidest, erhältst du einen Preisvorteil.

Hier klicken, für Schutzklick*

Hepster

Auch der Anbieter Hepster bietet dir die Geräteschutz-Versicherung in einem Basis-Tarif sowie Premium-Tarif an. Sollte dir der Basis-Schutz nicht ausreichen, kannst du dein Tarif um den Diebstahlschutz erweitern (Premium-Paket).

Hepster bietet seinen Kunden 3 Modelle für die Vertragslaufzeit an. So einen 12- und 24-monatigen Tarif sowie ein Abo, welches monatlich gekündigt werden kann. Das Abo ist allerdings nur im Premium-Tarif verfügbar.

Hier klicken, für Hepster*

Alternative Handyversicherungen

Neben den zuvor genannten Anbietern Friendsurance, Schutzklick und Hepster hast du auch die Möglichkeit, dein Handy direkt bei deinem Mobilfunk-Anbieter zu versichern.

So bieten beispielsweise folgenden Mobilfunk-Anbieter eine Handy-Versicherung an:

  • o2
  • Vodafone
  • Telekom

Die beste Handyversicherung!

Gibt es die eine beste Handy-Versicherung? Nein! Es kommt natürlich immer darauf an, welche Ansprüche du hast und zu welchen Konditionen du sie angeboten bekommst.

Für mich persönlich liegt Friendsurance* auf Platz 1, denn hier bekommst du aus meiner Sicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem hast du keine Mindestvertragslaufzeit und kannst täglich kündigen.

Platz 2 geht an Hepster*. Die angebotene Versicherung zum Geräteschutz versichert jedes Handy, egal wie alt es ist. Außerdem gibt es für gebrauchte Smartphones keine Wartezeit.

Dicht dahinter und somit auf Platz 3 folgt der Anbieter Schutzklick*. Dieser bietet im Grunde die selben Leistungen, wie auch Hepster. Jedoch haben hier gebrauchte Geräte eine Wartezeit von bis zu 6 Wochen.

Fazit

Es kann durchaus Sinn machen, als Selbstständiger über eine Versicherung für das Handy nachzudenken. Vor allem bei Geräten, die im Neupreis weit über der 500 € – Grenze liegen.

Die Kosten für eine Reparatur bei den oben genannten Schäden können bei neuen Geräten sehr hoch sein. Aus diesem Grund kann es nicht verkehrt sein, die Angebote der 3 Anbieter einmal miteinander zu vergleichen und sich gegen die Gefahr eines Handyschadens abzusichern.

Bist du bereits gegen Handyschäden versichert? Wenn ja, freue ich mich auf deine Meinung hierzu :-)!

Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger