Freelacer Portale

13 Freelancer Portale im Überblick: Aufträge sichern und neue Kunden gewinnen – wann legst du los?

Affiliate-Marketing für Anfänger

Arbeiten, wann und wo du möchtest, ortsunabhängig und frei. Die Freelancer-Arbeit ist für immer mehr Leute ein Ziel, welches sie gerne erreichen möchten. Selbst entscheiden wann, wo und wie man arbeiten möchte.

Doch da kommt schnell die Frage auf:

Was macht ein Freelancer?

Ein Freelancer kann alle Aufgaben übernehmen, welche über das Internet auszuführen sind. Das heißt, du benötigst lediglich eine Internetverbindung und einen PC/Laptop, um für Kunden arbeiten zu können. Von der IT- und Programmierer-Branche, Webseitenerstellung und -betreuung, über Marketing, Übersetzungen und Grafikarbeiten. Ein Freelancer kann viel umsetzen und ist fast in allen Bereichen einsetzbar..

Hier bekommst du weitere Fragen zum Thema beantwortet und eine Checkliste, mit welcher du starten kannst: Freelancer werden.

Als Freelancer arbeiten: Vorteile

Die Vorteile sind weitläufig angesiedelt. Wie oben bereits erwähnt, ist für viele Freelancer das ortsunabhängige Arbeiten ein großer Vorteil. Viele Freelancer erkunden die Welt und arbeiten von überall aus. Die Reisen werden durch die Arbeit finanziert. Mit einher geht natürlich dann ein weiterer großer Vorteil: Freiheit!

Jeder definiert Freiheit anders, aber als Freelancer kannst du bestimmen, wann du arbeitest, mit wem du arbeitest und von wo du arbeitest. Wie hoch dein Stundensatz ist, kannst du auch selbst bestimmen (natürlich muss es im Vergleich zu deinen Mitbewerbern realistisch sein), aber du bestimmst, ob du Aufträge für einen bestimmten Stundensatz annehmen möchtest oder nicht. Diese Flexibilität ist ein ganz neues Arbeitsgefühl, mit welcher du deine individuelle Work-Life-Balance schaffen kannst.

Vorteile im Überblick:

  • Ortsunabhängig arbeiten
  • Eigener Chef
  • Bestimmen mit wem du arbeiten möchtest
  • Stundensatz selbst festlegen und anpassen
  • Eigene Arbeitszeiten
  • Keine Grenzen des monatlichen Einkommens

Bestimmt gibt es noch mehr Vorteile, aber das sind die Wichtigsten 😉


Was haben Freelancer Portale für einen Vorteil?

Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen sind Aufträge und Kunden nötig. Das Internet ist riesig und natürlich kann man auch Freelancer Jobs über Facebook Gruppen oder der eigenen Webseite generieren. Aber Freelancer Portale zeigen dir alle jetzt verfügbaren Jobs an, auf die du dich bewerben kannst. Das heißt, du kannst direkt loslegen. Die Jobvermittlung erfolgt in Echtzeit.

Ein weiterer Vorteil von Freelancer Portalen ist die Abwicklung. Bei einigen Portalen steht zwischen Auftraggeber und -nehmer das Portal selbst, welches die Zahlung dann weitervermittelt. Wenn also ein Kunde nicht zahlen sollte, bekommst du trotzdem dein Geld für deine geleistete Arbeit. Du hast also eine weitere Sicherheit durch das jeweilige Freelancer Portal.

Die 14 besten Freelancer-Portale im Überblick

Durch die Attraktivität der Freelancer-Arbeit gibt es mittlerweile auch einige Portale und Anlaufstellen, um Arbeit zu finden.

Internationale Portale

Du möchtest Kunden weltweit finden? Durch internationale Freelancer-Portale kannst du weltweit Kunden finden und dich in der jeweiligen Sprache oder in Englisch vernetzen und Aufträge annehmen. Nachfolgend findest du die internationalen Portale.

Fiverr

freelancer-fiverr
Quelle: Fiverr.com

Fiverr ist International und somit auch englischsprachig. Der Fokus der Plattform liegt auf kleine Jobs, weshalb auch der Lohn entsprechend gering ist. Die sogenannten Mikrojobs fangen bei 5 $ an.

Der Vorteil der großen internationalen Plattform ist, dass immer mehrere Millionen Angebote gelistet sind und somit für jeden etwas dabei ist.


WeWorkRemotely

freelancer-wwr
Quelle: https://weworkremotely.com/

Auf WeWorkRemotely sind viele Freelancer unterwegs. Auch diese Plattform ist International und damit englischsprachig. Der Vorteil der Plattform liegt auf das breit gefächerte Angebot der Jobs. Von der Programmierung, über die Content-Erstellung, bis hin zu Costumer-Support-Tätigkeiten ist alles dabei.

Als Freelancer kannst du dich bequem via Email auf Jobs bewerben. Solltest du einen Auftrag einstellen wollen, kostet dies 299 $ für 30 Tage.


remote.com

freelancer-remote
Quelle: https://remote.com/

Auch Remote arbeitet mit der englischen Sprache. Für Freelancer, die Jobs suchen, ist die Plattform kostenlos. Remote hat sich nicht nur auf Freelancer spezialisiert, sondern auch für Fachkräfte, welche gerne eine Festanstellung suchen.

Remote arbeitet mit einem lernenden Algorithmus, welcher die Profile anhand Fähigkeiten, Erfahrungen und Persönlichkeitsmerkmalen analysiert und somit passende Projekte vorschlägt. Für Fachkräfte ein großer Vorteil, da die Quote höher ist, die Jobs zu bekommen, welche man bereits gut kann.

Du kannst Jobs in den Bereichen der Redaktion, Übersetzungen, über Design, bis hin zu Marketing und Entwicklung finden. Die Bezahlung sowie die Auftragsvergabe erfolgt über die Plattform selbst.


Upwork

freelancer-upwork
Quelle: https://www.upwork.com/

Upwork arbeitet auch mit der englischen Sprache und bietet eine besondere „Match“-Funktion, mit welcher die Auftraggeber passende Freelancer finden können.

Freelancer können über eine Funktion ihren Verfügbarkeitsstatus einstellen bzw. ändern. Der Status zeigt dem Auftraggeber an, ob der Freelancer „Sofort“, „Später“ oder „nicht auf der Suche“ ist.

Von Virtuelle Assistenten, über Marketing-Fachkräfte, Kunden-Support und Vertrieb, bis hin zu Grafik-Profis und Entwickler, ist alles auf dieser Plattform vertreten. Durch das breite Spektrum ist die Jobauswahl auch relativ hoch und passend, für Freelancer, welche noch ihr Tätigkeitsfeld suchen.


Freelancer

freelancer-freelancer
Quelle: https://www.freelancer.com/

Auch Freelancer hat als Basis die englische Sprache. Allerdings ist dieses Portal, wie kein anderes, denn hier gibt es einen Wettbewerb für ausgeschriebene Jobs, auf welche man ein Angebot abgibt.

Der Auftraggeber erhält von der Plattform über deren Empfehlungssystem die passenden Kandidaten und kann über eine Chat-Funktion leicht in den Kontakt treten.

Die Plattform erledigt die Bezahlung, wobei diese entweder nach erreichen gewissen Zielvereinbarungen stattfindet oder nach Beendigung des Projektes.

Freelancer bietet viele Projekte aus den verschiedensten Bereichen an. Von Marketing und Vertrieb, über Texten und Datenverarbeitung, bis hin zur Software-Entwicklung, Recht und Accounting ist alles dabei.


IT-Spezialisten

Du bist in der IT- und Programmierer-Branche Zuhause? Dann könnten dich diese Freelancer-Portale besonders interessieren.

Uplink

freelancer-uplink
Quelle: https://www.uplink.com/

Uplink bietet gerade IT-Freelancern eine gute Möglichkeit. Die Plattform hat sich als Netzwerk für die IT-Branche spezialisiert, in welcher mittlerweile über 400 Freelancer dabei sind.

Nicht nur die Projektvermittlung ist bei Uplink ein Vorteil, sondern auch eine aktive Slack-Community, Angebote von Kooperationspartnern oder auch Events in größeren Städten Deutschlands für den regelmäßigen Austausch.

Das besondere von Uplink liegt in der Attraktivität der Jobangebote. Denn die Jobs werden vorgefiltert und somit werden nur gut bezahlte und attraktive Jobs auf die Plattform zur Verfügung gestellt.


freelance.de

freelancer-freelance.de
Quelle: https://www.freelance.de/

Die deutsche Plattform Freelance bietet ebenfalls den Angebotsschwerpunkt IT und SAP. Darüber hinaus, können auch Jobs im Bereich Marketing und Design fündig werden. Ebenfalls für Ingenieure und Techniker ist die Plattform interessant.

Freelance ist für Freelancer kostenlos und bietet zusätzlich Preisvergleiche, Marktübersichten oder auch Tools für die Projekt- sowie Auftragsverwaltung an.


Marketing & Web

Alles rund um Marketing, Kundensupport oder auch Web- & Appentwicklung findest du in diesen Freelancer-Portalen. Oftmals sind Jobausschreibungen zu Themen "Design" und "Texterstellung" ebenfalls nicht weit.

Twago

freelancer-twago
Quelle: https://www.twago.de/

Twago bietet als Themenschwerpunkte Marketing, Web- und Appentwicklung, Design und Text an. Unternehmer haben hier den Vorteil, dass sie für eine Ausschreibung nichts zahlen müssen. Das ist komplett kostenlos. Auch wird in der Ausschreibung Deadlines, Anforderungen und Budget genannt.

Als Freelancer kannst du dich auf diese Ausschreibungen bewerben, via Chat-Funktion Fragen stellen und mit deinem Profil und deiner Preisvorstellungen die Unternehmen überzeugen.

Twago bietet ein gesichertes Bezahlverfahren „Twago safePay“, sodass du dein Geld auf jeden Fall bekommst. Allerdings wird hierbei dann eine Provision einbehalten.


Das Auge

Freelancer-das-auge
Quelle: https://dasauge.de/

Das Auge ist bekannt geworden als größtes “Design”-Portal. Fotografen, Designer und Grafiker haben hier Jobs gefunden.

Mittlerweile hat sich das Portal erweitert. Nun können hier auch Jobs über die Webentwicklung, bis hin zu Marketing und Kundensupport gefunden werden. Daher gehört es sowohl in die Kategorie Marketing & Web, als auch zur Design & Kreativität-Sparte. Die Bandbreite ist groß - genauso wie das Jobangebot.Zusätzlich hast du hier auch Foren, sodass du dich mit anderen Kreativen austauschen kannst.

Das Portal ist sowohl für Suchende, als auch für Auftraggeber kostenlos.


Design & Kreativität

Gerade Grafikdesigner oder Kreative werden gerne immer wieder gesucht. Der Pitch oder auch Wettbewerb, ist ebenfalls eine beliebte Methode in dieser Sparte. Nachfolgend findest du spezielle Freelancer-Portale rund um das Thema "Design".

Smartjobr

freelancer-smartjobr
Quelle: https://www.smartjobr.com/

Für alle Designer, Kreative oder Leuten in der Digitalbranche ist diese Plattform die Richtige. Smartjobr ist eine Matching-App, bei welcher du dein Profil mit deinen Kenntnissen, Referenzen und deinen Preisen anlegen kannst. Via Push-Nachricht bekommst du passende Jobangebote genannt und kannst den Auftraggeber kontaktieren. Bei Smartjobr wird der Vernetzungs-Gedanke gestärkt, denn du kannst interessante Kontakte hinzufügen.

Der Download sowie die Basisversion ist kostenlos. Die Vermittlung ist für beide Seiten Provisionsfrei.


99 Designs:

freelancer-99designs
Quelle: https://99designs.de/

Bei 99Designs dreht sich alles um das typische Design, welche via Pitch auf der Plattform abgewickelt wird. Du kannst dich auf eine Ausschreibung mit deinen Ideen bewerben, der Auftraggeber hat die Möglichkeit Änderungswünsche oder Kommentare dazu abzugeben und aus allen Einsendungen wird der Auftraggeber nach 7 Tagen den Gewinner festlegen. Das beste Design erhält somit den Pitchpreis und der Auftraggeber die Nutzungsrechte.

Alle möglichen Design von Logoerstellung, über Werbung und bis hin zu Produktdesign wird hier alles ausgeschrieben.


Designenlassen

freelancer-designenlassen
Quelle: https://www.designenlassen.de/

Auch hier wird fleißig gepitcht. Auf eine Wettbewerbs-Ausschreibung (z. B. für ein Logo-Design) kommen bei designenlassen ca. 50 Designvorschläge. Es können aber auch mehr sein. Der Auftraggeber kann dann zwischen allen Designs wählen und auch zwischendurch, solange der Wettbewerb läuft, Kommentare abgeben. Von Corporate Identity, über Logo Design oder dem Webdesign wird hier fast alles ausgeschrieben.

Im Gegensatz zu 99 Design hat der Auftraggeber die Möglichkeit 1 Freelancer zu beauftragen oder den Wettbewerb auszurufen.


Blogger & Texter

Sehr beliebt und gebraucht in der digitalen Welt sind Texter und Blogger. Immer mehr Blogs sprießen aus dem Boden, wofür regelmäßig Texte benötigt werden. Die Nachfrage ist groß.

Bloggerjobs

freelancer-bloggerjobs
Quelle: freelancer-bloggerjobs

Da Freelancer nicht nur Webentwicklung oder Marketingexperten sind, bietet die Plattform Bloggerjobs eine konkrete Nische für Blogger an. Du kannst hier Aufträge annehmen und Blogartikel für Geld schreiben. Neben der Auftragsvergabe der Bloggertexte werden auch ganze Blogs verkauft oder Kooperationen gesucht.Auf Bloggerjobs findest du eigentlich immer Aufträge, denn mittlerweile gibt es viele Blogs, welche Texte benötigen 😉 Die Plattform ist deutschsprachig und kostenlos.


Fazit

Ich habe dir jetzt 13 Freelancer Portale vorgestellt. Jedes Portal spricht seine eigene Nische an oder hat eine Spezialisierung. Je nachdem, in welchem Bereich du als Freelancer arbeiten möchtest, kannst du dir die Freelancer Portale heraussuchen, welche für deine Sparte interessant sind.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und gute Jobs sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance 😉

2 Kommentare zu „13 Freelancer Portale im Überblick: Aufträge sichern und neue Kunden gewinnen – wann legst du los?“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top