Tipps Affiliate Einnahmen steigern

5 Tipps wie du deine Affiliate Marketing Einnahmen steigern kannst

Affiliate Marketing ist so beliebt wie niemals zuvor und der Einstieg in die besondere Art des Marketings wird dir auch schon ermöglicht, wenn du nur wenig Kapital investieren möchtest.

Allerdings kommt mit dem Affiliate Marketing automatisch die Frage nach dem Einkommen auf, denn dieses bleibt gerade anfangs oft noch aus. Wie können die Affiliate Marketing Einnahmen auf der eigenen Webseite also effektiv gesteigert werden, ohne dass du dazu mehr Geld investieren musst?

Mit Top 10 Listen zu höheren Affiliate Marketing Einnahmen

Um eine Steigerung der Affiliate Marketing Einnahmen zu erzielen, muss die Interaktion der Besucher auf deiner Webseite ebenfalls steigen. Die Affiliate Marketing Einnahmen werden nämlich nur steigen, wenn mehr Besucher auf deine Webseite zugreifen beziehungsweise länger auf dieser verweilen. Dies wiederum kann nur durch interessante Inhalte erzielt werden.

In den letzten Jahren als besonders beliebt erwiesen haben sich hier Top 10 Listen von Produkten, Tipps, Fehlern, Beispielen und vielen weiteren Faktoren. Top 10 Listen können zu den verschiedensten Kategorien erstellt werden. Da in einer Top 10 Liste insgesamt 10 Faktoren einer bestimmten Kategorie ausgezählt werden, wird hier entweder eine aufsteigende Reihenfolge oder eine absteigenden Reihenfolge benutzt.

Verwechselt werden dürfen Top 10 Listen allerdings nicht mit Bestseller Listen, denn in Top 10 Listen gibst du deine eigenen Erfahrungen und deine eigene Meinung an die Besucher weiter.

Diese erstellst du daher auf Basis deines subjektiven Empfindens. Hast du eine Top 10 Liste erst einmal erstellt und viel Arbeit in diese gesteckt, so zeigt sich erfahrungsgemäß, dass Besucher mit dieser deutlich mehr interagieren und diese häufiger teilen. Das liegt einfach daran, dass Top 10 Listen für eine bessere Übersicht sorgen und Informationen schnell weitergeben.

Möchtest du deine Affiliate Marketing Einnahmen steigern, so sollte deine Top 10 Liste Produkte enthalten, welche du über das Affiliate Marketing bewirbst. Tatsächlich werden Top 10 Listen zu Produkten am häufigsten erstellt. Hier solltest du allerdings einige Faktoren beachten, um eine hochwertige Top 10 Liste zu erstellen, welche den Besuchern tatsächlich weiterhilft.

Zunächst sollten die einzelnen Beiträge für die Top 10 Liste zusammengetragen werden. Anschließend sollten diese nach einer bestimmten Kategorie sortiert werden und in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht werden. Nun kannst du beginnen, die wichtigsten Informationen zu den unterschiedlichen Produkten zusammenzutragen. Welche Informationen du in die Top 10 Liste aufnimmst, kannst du selbst entscheiden. Außerdem solltest du für jedes Produkt in der Top 10 Liste Fotos hinzufügen. Die Besucher sollten generell alle Informationen auf einem Blick erhalten und nicht noch selber nach diesen suchen müssen. Natürlich sollte zu jedem Produkt auch ein Affiliate Link hinzugefügt werden, sodass deine Besucher diesen sofort nutzen können.


Das Interesse der Besucher erfüllen

Um deine Einnahmen im Affiliate Marketing steigern zu können, musst du genau wissen, was deine Besucher eigentlich wollen und wonach diese suchen. Du musst die Interessen deiner Besucher daher genau kennenlernen. So kannst du besser auf deine Besucher und deren Bedürfnisse eingehen. Damit du deine eigenen Besucher kennenlernst, musst du viel recherchieren. Das kannst du beispielsweise in Foren oder auf Blogs tun, wo über das Thema, welches deine Webseite behandelt, diskutiert wird. So erhältst du Informationen über Themenbereiche, bei welchen deine potenziellen Besucher Interesse oder Desinteresse zeigen. Weiterhin kannst du deine Besucher durch persönliches Feedback besser kennenlernen.

Du solltest daher definitiv über eine Kommentar-Funktion auf deiner Webseite verfügen und ein Kontaktformular bereitstellen. Lese dir das Feedback genau durch und nehme dir dieses zu Herzen, wenn du wirklich ernsthaft die Interessen deiner Besucher vertreten möchtest! Ein weiteres hilfreiches Tool, um die Interessen deiner Besucher zu erfahren, sind Umfragen. Auf deiner Affiliate Webseite kannst du einfach selbst Umfragen zu den verschiedensten Themen durchführen. Besitzt du eine Webseite, auf welcher du Affiliate Produkte vermarktest, so kannst du außerdem in Online Shops wie Amazon eine Recherche in den Produktbewertungen durchführen. Hier findest du ebenfalls viel über deine potenziellen Besucher heraus.

Besteht erst einmal genügend Wissen über die Interessen und Bedürfnisse deiner Besucher, so musst du dieses nur noch richtig anwenden. Ein Weg kann dabei beispielsweise in der Erstellung von Blogartikeln liegen. Erstellst du diese, so kannst du detailliert auf die Probleme, Fragen und Bedürfnisse deiner Besucher eingehen und diese beantworten. Zusammen mit den Blogartikeln kannst du natürlich auch Affiliate Produkte verarbeiten und so effektiveres Affiliate Marketing betreiben. Fühlen sich deine Besucher durch die Blogartikel besser verstanden und helfen diese deinen Besuchern besser weiter, so steht die Chance viel höher, dass diese auf Affiliate Links klicken werden beziehungsweise über diese Produkte erwerben werden.

Wie du sicherlich schon weist, stehen für das Affiliate Marketing eine ganze Menge verschiedener Partnerprogramme zur Verfügung. Mit dem Wissen über deine Besucher wird es dir hier auch leichter fallen, ein passendes Partnerprogramm für deine Webseite zu finden. Trifft das Partnerprogramm besser auf die Interessen deiner Besucher zu, so wirst du natürlich auch höhere Affiliate Marketing Einnahmen erzielen. Führst du Marketingkampagnen, um Besucher auf deine Webseite zu locken, so kannst du das Wissen über deine Besucher darüber hinaus dazu nutzen, um diese effizienter zu gestalten. Das gilt beispielsweise für Marketingkampagnen in den sozialen Netzwerken oder über AdWorks.

Vergleichstabellen, welchen den Besuchern tatsächlich weiterhelfen

Besuchst du professionelle Affiliate Webseiten mit vielen Besuchern, so wirst du schnell feststellen, dass diese oft auf Produktvergleich setzen. Diese werden in der Regel durch Vergleichstabellen durchgeführt, in welchen die Produkte nebeneinander angeordnet werden und in verschiedenen Kategorien miteinander verglichen werden. Mehr als 4 oder 5 Produkte sollten sich aber nicht in deiner Vergleichstabelle befinden, denn so verliert diese an Übersicht und wirkt dadurch auch weniger attraktiv. Das Besondere an Vergleichstabellen ist, dass deine Besucher mit diesen viele Informationen zu den beliebtesten Produkten einer bestimmten Kategorie erhalten und nicht selbst nach diesen Informationen recherchieren müssen.

So ersparst du deinen Besuchern viel Arbeit. Darüber hinaus sind Vergleichstabellen so beliebt, da diese sich nur auf die wichtigsten Informationen zu Produkten beziehen und diese in Stichpunkten wiedergeben. Deine Besucher müssen sich folglich nicht durch lange Texte quälen. Besonders authentisch sind Produktvergleiche in Tabellen ebenfalls, denn hier gehst du ehrlich auf jedes Produkt und seine Features ein, sodass sich das beste Produkt klar aus der Vergleichstabelle herausbildet. Deine Besucher können sich dadurch besser und schneller für ein Produkt entscheiden und kaufen dieses somit auch schneller über deinen Affiliate Link.

Wichtig bei der Erstellung von Vergleichstabellen* ist lediglich, dass diese professionell ausschauen. Im besten Fall arbeitest du daher mit einem Plugin, welches die Erstellung der Vergleichstabelle zu einem großen Teil übernimmt. Du musst hier lediglich die Informationen sowie die Fotos zu den Produkten einfügen und schon wird eine professionelle Vergleichstabelle* erstellt. Erstellst du Vergleichstabellen mit Hilfe eines Plugins, so solltest du auch darauf achten, dass dieses das Einbinden von Affiliate Links erlaubt.

Authentische Reviews von Produkten führen zu einem höheren Engagement

Bietest du Produkte auf deiner Webseite an, so wirst du nicht vermeiden können, exzellente Reviews und Erfahrungsberichte zu diesen zu erstellen, um die Produkte zu verkaufen und Affiliate Marketing Einnahmen zu erzielen. Es ist nicht ausreichend, lediglich die Produktinformationen der Hersteller der Produkte zu kopieren und auf der eigenen Webseite einzufügen, denn deine Besucher möchten mehr Informationen zu den Produkten erhalten. Du solltest in authentischen Reviews zu den Produkten daher auf die Vor – und Nachteile, die Eigenschaften und deine eigene Meinung stark eingehen. Besonders authentisch ist auch das Teilen von eigenen Erfahrungen mit bestimmten Produkten.

Es gilt bei der Erstellung von Produkt Reviews vor allem darum, einzigartige Inhalte zu erstellen, welche tatsächlich einen Mehrwert für deine Besucher erzielen. Erkennen deine Besucher, dass es sich um ein ehrliches Review handelt, so werden diese deutlich wahrscheinlicher Produkte von deiner Affiliate Webseite erwerben. Mit ehrlichen Produkt Reviews geht es auch, sich langfristig das Vertrauen der Besucher zu schaffen. Achte bei der Erstellung von Reviews stets darauf, alle Informationen übersichtlich zu gestalten. Lange Texte ohne Stichpunkte oder übersichtlich gestaltete Passagen werden nicht gelesen!

Hilfreich können hier beispielsweise auch Tools sein, welche Infoboxen zulassen, in welchen die wichtigsten Informationen zu bestimmten Produkten geschildert werden. Beachte darüber hinaus, dass es sich bei den Produkt Reviews nicht um Tests handelt – vielmehr handelt es sich hierbei nämlich um eine Übersicht, welche aus Informationen, Stichpunkten, Erfahrungsberichten anderer Nutzer und sinnvollen Informationen besteht. Von einem Test kannst du nur reden, wenn du das jeweilige Produkt tatsächlich in der Hand hattest und selber getestet hast.

Deeplinks helfen, die Besucherzahl zu erhöhen

Deeplinks kannst du ohne einen besonders großen Aufwand erstellen und perfekt nutzen, um deine Einnahmen aus dem Affiliate Marketing zu steigern. Es handelt sich hierbei nämlich lediglich um Links, welche zu Unterseiten deiner Webseite verlinken. Deeplinks befinden sich in der Regel auf der Startseite, können aber auch auf den Seiten der verschiedenen Navigationsseiten einer Webseite vorgefunden werden. Der Zweck hinter einem Deeplink verbirgt sich darin, dass dieser direkt zu einer für die Besucher interessante Unterseite verlinkt, nach welcher die Besucher somit nicht mehr suchen müssen. Die Besucher müssen sich daher nicht erst durch verschiedene Unterseiten klicken, um beispielsweise zu einem bestimmten Produkt zu gelangen.

Gelangen die Besucher sofort auf die Unterseite, wo sie ein bestimmtes Produkt erwerben können, so ist die Wahrscheinlichkeit des Kaufes deutlich höher. Dadurch wiederum kannst du deine Einnahmen mit dem Affiliate Marketing effektiv erhöhen. Setze Deeplinks stets nur dort, wo diese sinnvoll erscheinen. Zu viele Deeplinks können die Inhalte deiner Webseite nämlich zu einer reinen Link Sammlung werden lassen. Daher solltest du diese mit bedacht setzen. Achte zudem darauf, dass du die Deeplinks so setzt, dass sich diese in einem neuen Tab öffnen. Die Besucher verlassen somit nicht deine Startseite, sondern befinden sich immer noch auf dieser. Dadurch kannst du wiederum die Verweildauer erhöhen.

Fazit

Wendest du die 5 Tipps zur Steigerung der Affiliate Marketing Einnahmen an, so wirst du definitiv Erfolge mit diesen erzielen können. Bleibe bei der Anwendung dieser Tipps jedoch geduldig und professionell. Bis deine Webseite ein Level erreicht, auf welchem diese hohe Einnahmen durch das Affiliate Marketing erzeugt, musst du viel Zeit und Arbeit in diese stecken.

Jedoch wird sich der Aufwand an Zeit und Arbeit auch lohnen! Achte bei dem Management deiner eigenen Affiliate Webseite stets darauf, dass deine Besucher an erster Stelle stehen. Bietet diesen jederzeit einen hohen Mehrwert, interessante Inhalte sowie eine professionelle Webseite, denn nur so wird sich deine Webseite langfristig erfolgreich entwickeln und immer beliebter werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top