Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger

Du verlierst so langsam den Überblick bei deinen Konten, Kreditkarten und Depots und bist es leid verschiedene Banking Apps zu nutzen? Wenn auch du eher der Unternehmertyp bist, der gerne “alles aus einer Hand” hat, haben wir heute den richtigen Artikel für dich.

Mit einer Banking App deiner Wahl hast du alle Konten und Depots in einer App und bist immer auf dem Laufenden, wie es um eine Finanzen steht.

Die 5 besten Banking Apps

Der erste Schritt ist getan. Du hast dein Geschäftskonto eröffnet und dein Unternehmen läuft an. Nun hast du vielleicht noch bei einer anderen Bank ein zweites Konto eröffnet? Girokonten, Kreditkarten, Tagesgeldkonten, Sparbücher für Rücklagen und vielleicht sogar Wertpapiere häufen sich an und du hast Schwierigkeiten den Überblick zu behalten?

Der aktuelle Geschäftskonto-Vergleich

Mit dem aktuellen Geschäftskonto-Vergleich findest du das beste Geschäftskonto für deine Gründung, deine Selbstständigkeit und dein Unternehmen. Nutze jetzt den Vergleich, finde dein passendes Geschäftskonto und eröffne es in wenigen Schritten gleich online.

>> Hier gehts zum Geschäftskonto-Vergleich <<

Es gibt Banking Apps, die deine ganzen Konten übersichtlich darstellen. So musst du dich nicht mehr in jede App einzeln einloggen, um deinen Kontostand zu checken, sondern hast alles auf einen Blick.

Natürlich unterscheidet sich die ein oder andere Banking App und wir möchten auch klar empfehlen, sich vorher mit den Angeboten auseinander zu setzen.

Vorteile & Funktionen:

  • Übersicht über alle Ein- und Ausgaben deiner Konten
  • Übersicht über Kredit- und Bankkarten
  • Überweisungen unterwegs durchführen
  • Einrichtung von Daueraufträgen und Terminüberweisungen
  • Erstellung von Finanzplänen um etwa Geld zu sparen
  • Anlegen von Budgets um die eigenen Ausgaben zu verwalten
  • Sicherheit durch moderne Verschlüsselung der Daten
  • Unterwegs jederzeit deine Finanzen checken

Wie bereits erwähnt, hängen die Funktionen von dem jeweiligen Angebot der Banking App ab. Außerdem ist es ratsam aus Sicherheitsgründen folgendes zu beachten:

  • Die Banking App sollten Nutzer nur mit einem min. 8-stelligen Passwort oder Fingerabdruck schützen
  • Überweisungen auf keinen Fall von einem öffentlichen WLAN-Netzwerk aus durchführen, sondern auch von einem verschlüsselten Netzwerk
  • Regelmäßige Updates, um eventuelle Sicherheitslücken zu schließen

1. Finanzblick

Finanzblick - Banking App

Quelle: buhl.de

Die Finanzblick-App gehört zu dem „Buhl“-Unternehmen und liefert einen genauen Überblick über deine Finanzen. Die Banking App erlaubt die Verwaltung von mehreren Giro- ,Tagesgeld- und Kreditkartenkonten sowie den Überblick über Versicherungen und Depots. Auch die Punktestände von Kundenkarten abzurufen, ist möglich.

Mit der Banking App kannst du dir fürs Unternehmen Budgets festsetzen und Ausgaben kategorisieren. Auch gibt es die Möglichkeit sich informieren zu lassen, wenn das Budget nicht eingehalten wird. Doch das ist noch nicht alles. Mittlerweile hilft die App bei der Steuererklärung.

Werbung

Buchungen, welche eine steuerliche Relevanz haben, können ganz leicht in die Steuererklärung übertragen werden. Auch Monatsvergleiche sind möglich, so weißtdu immer, wo dein Geld hinfließt.

Ebenso hilfreich ist die Funktion für die Rechnungen. Fotografiere deine Rechnung einfach ab und die Banking App überträgt die IBAN automatisch in die Überweisung. Die App kann sowohl auf dem Handy, als auch am Computer aufgerufen werden. Wichtige Unterlagen deiner Finanzen können sogar archiviert werden.

Das Beste an allem: Diese Banking App ist komplett kostenlos.

Das wichtigste im Überblick:

  • Einnahmen und Ausgaben werden anschaulich dargestellt
  • Detaillierte Umsatzanzeigen für deine Konten
  • Übertragung in die Steuererklärung sowie ein Überprüfung auf steuerliche Relevanz möglich
  • Unterstützung von mehr als 4.000 Banken in Deutschland für Konten und Kreditkarten
  • Einnahmen und Ausgaben werden automatisch und teilweise individuell kategorisiert
  • Foto-Funktion für Rechnungen
  • Archivierung wichtiger Finanzunterlagen möglich
  • Überblick von Versicherungen und Depots
  • Monatsvergleiche – Haushaltsbuch führen ist nicht notwendig
  • Finanzblick kann auch auf Englisch oder Spanisch genutzt werden
  • Es werden aktuelle Bankstandards wie HBCI/FinTS genutzt
Hier klicken, für die Finanzblick App

2. Outbank 360°

Outbank - Banking App

Outbank wurde Ende 2017 von Verivox übernommen. Diese Banking App bietet ähnlich wie Finanzblick über 4.000 Banken in Deutschland, Österreich und Schweiz an. Du kannst hier nicht nur deine Giro-, Tagesgeld und Kreditkartenkonten verwalten, sondern auch Wertpapierdepots, Paypal und Bitcoins überwachen.

Daten werden auf keinem externen Server gespeichert, sondern direkt auf dem Endgerät gespeichert, verschlüsselt und gesichert. Nur mit Eingabe deines Passworts werden diese wieder lesbar.  Die Bank prüft für dich vor jedem Verbindungsaufbau mit der jeweiligen Bank, ob das Sicherheitszertifikat aktiv ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Verbindung auch nicht möglich sein. So stellt die Outbank-App sicher, dass jede Transaktion geschützt ist.

Auch die Outbank-App ist komplett kostenlos.

Das wichtigste im Überblick:

  • Überblick über deine verschiedenen Konten und Kreditkarten
  • Umsätze und Salden werden Dir angezeigt
  • Automatische Synchronisation mit anderen Geräten (Laptop/Computer, Tablet)
  • Umsatz- und Kontodetails können exportiert werden (per PDF oder CSV)
  • Kategorisierung möglich aller Ausgaben für einen besseren Überblick
  • Automatische Benachrichtigung möglich
  • Fixkosten-Erkennung – Outbank erkennt regelmäßig wiederkehrende Ausgaben und kategorisiert sie als deine Fixkosten
  • Moderne Datenverschlüsselung
  • Kommunikation mit den Banken über den höchsten Sicherheitsstandard
Hier klicken, für die Outbank 360° App

3. StarMoney

Starmoney - Banking App

Quelle: apps.apple.com/de

Mit StarMoney kannst du von 2.000 verschiedenen Banken deine Finanzen verwalten. Auch hier hast Du deine Konten und Kreditkarten sowie Ratenkredite, Handyverträge, Versicherungen, Aktiendepots und sogar Paypal im Überblick.

StarMoney kann kostenlos heruntergeladen werden. Allerdings gibt es auch verschiedene Modelle. Auf der StarMoney-Webseite wird zwischen Privat und Business unterschieden. Die Grundversion von StarMoney ist kostenlos – du kannst die App einfach downloaden. Die Business-Variante kostet allerdings und hier gibt es verschiedene Pakete.

Auf der StarMoney-Webseite gibt es eine kleine Abfrage, wie du StarMoney nutzen möchtest und kannst anhand dessen auswählen. Wie bereits in der Einleitung erwähnt, sollte ein Produkt immer näher betrachtet werden – es ist eine Entscheidung, mit welcher sich einmalig intensiv beschäftigt wird. Für eine bessere Optimierung deines Unternehmens lohnt es sich, genau die für Dich passende Banking App auszusuchen.

Das wichtigste im Überblick – StarMoney Grundversion:

  • Informationen über Geldeingänge und Abbuchungen – auch unterwegs
  • Rechnungen bequem unterwegs bezahlen
  • Funktion der Fotoüberweisung: Abfotografieren und überweisen
  • Belege digital hinterlegen – nie wieder im Schuhkarton aufheben
  • Synchronisierte Daten auf allen Geräten
  • TÜV geprüft: Deine Daten sind auf deinem Gerät aktiv geschützt
  • Auf der Webseite kann überprüft werden, ob deine Bank unterstützt wird
  • Prüfe bei StarMoney genau, ob deine Bank(en) auch unterstützt werden. Banken wie Commerzbank, TARGOBANK, BMW Bank, Volkswagen Bank,
  • Santander Bank, Bank of Scotland u.a. werden nicht unterstützt.

Das wichtigste im Überblick – StarMoney Flat-Version:

  • Zentrales Backup deiner StarMoney-Daten
  • 1 GB Speicherplatz im StarMoney synchronisationsdienst, z. B. Für Rechnungen, Quittungen und Verträge
  • Alle StarMoneys zu einem Preis: PC, Mac und als App
  • Zugang zum StarMoney Kundenbereich mit Infos zu Support, Fast und deinen StarMoney-Versionen
  • Monatlich kündbar
  • Die StarMoney-Flat kostet 5,49 € pro Monat

 

Es gibt von StarMoney auch eine Business-Version, welche es dir zum Beispiel ermöglicht, mit 25 Personen im Netzwerk zu arbeiten. Du kannst dann unterschiedliche Rollen und Zugriffsrechte vergeben. Dies ist aber eher in einer Firma mit mehren Mitarbeitern am Computer interessant und weniger für unseren App-Vergleich ;).

Hier klicken, für die Starmoney App

4. Numbrs

Numbrs - Banking App

Quelle: apps.apple.com/de

Numbrs bietet im Vergleich zu den anderen Banking Apps noch eine andere interessante Leistung an, wie die Verwaltung und Übersicht von Kundenkarten. Unternehmen wie die Deutsche Bahn, Conrad, Douglas und das Bonusprogramm DeutschlandCard sind hier mit dabei.

So siehst du nicht nur deine verschiedenen Bankkonten von über 3.500 Banken, welche unterstützt werden, sondern auch deine Punktestände von Kundenkarten. Außerdem bietet die Banking App eine integrierte Finanzanalyse für die Einnahmen und Ausgaben, die Unterstützung der Apple Watch sowie eine intuitive Benutzerführung.

Das wichtigste im Überblick:

  • Konten und Kreditkarten von mehr als 3.500 Banken in Deutschland
  • Übersichtliches Design/ Dashboard, auf welchem alle wichtigen Ausgaben, etc. Angezeigt werden
  • Finanzanalyse und somit eine automatische Erstellung von Sparplänen
  • Du kannst Offline-Konten anlegen
  • Grafiken von Einnahmen und Ausgaben werden übersichtlich dargestellt
  • Überweisungen sind ebenfalls kein Problem und lassen sich leicht ausführen
  • Touch ID oder Face ID für optimale Sicherheit
  • Numbrs kann kostenlos heruntergeladen werden
Hier klicken, für die Numbrs App

5. Banking4

Banking4 - Banking App

Quelle: apps.apple.com/de/

Zuletzt möchten wir dir noch eine kostenpflichtige Banking App vorstellen. Ebenfalls, wie die anderen Apps fürs Banking, unterstützt die Banking4 App Girokonten, Tagesgeldkonten, Sparbücher, Wertpapierdepots, Kreditkarten, Festgelder, Währungskonten, Offlinekonten sowie Kassenbestände. Mit Splittbuchungen und frei definierbaren Kategorien wird die detaillierte Auswertung der Umsätze vereinfacht und fast automatisiert.

Da es sich um sensible Finanzdaten handelt wirbt die Banking App damit, ein stark verschlüsselten Datentresor zu stellen, in welchem deine Finanzdaten stark verschlüsselt und sicher aufgehoben sind. Trotz besonders sicherem Onlinebanking, werden Chip-TAN, Smart-TAN und Mobile-TAN sowie das klassische TAN-Verfahren unterstützt.

Ein weiteres Plus für dein Unternehmen – elektronische Kontoauszüge sind als PDF abrufbar.

Das wichtigste im Überblick:

  • Saldo, Umsätze, Überweisung, Terminaufträge, Daueraufträge, Auslandsüberweisung
  • Splitbuchungen und frei definierbare Kategorien
  • Abruf elektronische Kontoauszüge sowie das erstellen von PDF-Ausdrucken
  • Bequemes suchen und filtern von Kontoumsätzen
  • Beliebig viele getrennte Datentresore mit jeweils eigenem Passwort anlegen
  • Import/Export von Kontoverbindungen, Zahlungen und Umsätzen als CSV, SEPA, MT-940 und mehr
  • Unterstützte Cloud-Speicher: Dropbox und WebDAV (ebenfalls sicher verschlüsselt)
  • Bankanbindung über FinTS
  • Überweisung aus QR-Code abfotografieren

Die App kostet 9,99 € und du hast deine Finanzen übergreifend und übersichtlich in einer Banking App.

Hier klicken, für die Banking4 App

Fazit

Banking Apps sind super praktisch und geben dir eine gute Übersicht über deine Konten. Es ist wichtig sich bewusst zu sein, dass alle Daten in einer App sind und diese geschützt gehören. Da jeder unterschiedliche Anforderungen an eine Banking App hat, solltest du die jeweilige, bevorzugte Banking App testen und eingehend beleuchten. Ziel ist es ja, Zeit zu sparen und alles in nur einer Banking App verwalten zu können.

Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger